HeaderSK
HeaderSK

Zwiebelkuchen – super einfach und mega lecker!

Zwiebelkuchen gibt es  heute! Ja es gibt doch nichts leckeres, aus der deutschen Küche, wie der gute alte traditionelle Zwiebelkuchen. Dieses Quiche ähnliche würzige Gericht ist hierzulande sehr beliebt. Es gibt ihn in jeder Bäckerei und in vielen Kaffees und deutschen Restaurants. Heute zeige ich dir meine vegetarische Version davon und wünsche dir viel Spaß beim zubereiten dieses einfachen herzhaften Kuchens.

SternShiba

Zwiebelkuchen Rezept

Mit seiner knusprigen Kruste und der saftigen Füllung aus Zwiebeln und Ei und Sauerrahm ist er ein wahrer Gaumenschmaus. Ob als deftige Mahlzeit für den gemütlichen Abend daheim oder als köstliche Beilage auf deiner nächsten Grillparty – Zwiebelkuchen ist ein Allrounder. In meinem vegetarischen Rezept verzichte ich auf den Speck. Der Geschmack bleibt aber dabei trotzdem einzigartig.

Geschichte und Herkunft des Zwiebelkuchens

Ursprünglich aus der deutschen Küche stammend, hat dieser herzhafte Leckerbissen eine lange Geschichte. Seine Wurzeln reichen bis ins Mittelalter zurück, wo er oft während der Erntezeit genossen wurde. Die Kombination der Zutaten machte ihn zum Liebling der Bauern und Handwerker. Heute wird der Zwiebelkuchen immer noch gerne bei traditionellen Festen wie dem Weinfest oder dem Erntedankfest serviert. Er ist ein Symbol für Gemütlichkeit und Geselligkeit und bringt den Geschmack alter deutscher Traditionen direkt auf deinen Teller. 

Zwiebelkuchen Rezept
SternShiba

Zutaten für vegetarischen Zwiebelkuchen:

  • 250g Weizenmehl- Hier verwende ich Typ 405
  • 12g frische Hefe- gewöhnliche Hefe aus dem Kühlschrank des Supermarkts
  • 125 ml Milch (lauwarm) – frische Bio Vollmilch
  • 20g weiche Butter – einfach die Butter bei Zimmertemperatur stehen lassen bis sie weich wird.
  • 1 TL Salz – Ich verwende eigentlich immer Meersalz
  • Öl zum Anbraten – Sonnenblumen- oder Rapsöl. Am liebsten aber geeignetes Brat-Olivenöl 
  • 1kg Zwiebeln – gewöhnliche mittelgroße Zwiebeln
  • 2 TL Kümmel
  • Salz, Pfeffer & Muskatnuss
  • 300g Schmand – oder Saure Sahne/Sauerrahm
  • 1,5 EL Mehl – Typ 405
  • 30g frische Petersilie (gehackt)
  • 4 Eier – ich nutze hier Eier in Bioqualität
Zwiebelkuchen Rezept

Zubereitungschritte für Zwiebelkuchen

  • Die Hefe in der Milch zerbröckeln und gründlich vermischen. Mehl und Salz in eine große Schüssel geben und vermengen. Die Milch mit der Hefe sowie die Butter hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten (mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine).
  • Zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30-40 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen Zwiebeln schälen und würfeln.
  • In einer Pfanne genug Öl erhitzen, um den Boden gut zu bedecken. Die Zwiebeln hinzufügen, mit Kümmel würzen und bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie leicht goldbraun sind (das kann 10-15 Minuten dauern). Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Backform einfetten. Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ausrollen, sodass er groß genug ist, um die Backform auszulegen. Die Backform darüberhalten, um die Größe zu überprüfen. Dabei einen Rand von 2-3 cm beachten.
  • Den Schmand in eine separate Schüssel geben. Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie sowie die Eier hinzufügen und mit einem Schneebesen gründlich verrühren. Die abgekühlten Zwiebeln unterrühren. Mehl hinzusieben und erneut verrühren.
  • Die Schmand-Zwiebel-Masse vorsichtig in die ausgelegte Backform geben, glatt streichen und im Backofen für ca. 35-45 Minuten backen (eine Stäbchenprobe durchführen).
  • Mit einem erfrischenden Salat servieren.
Zwiebelkuchen Rezept

Tipps & Tricks für den perfekten Zwiebelkuchen

  • Die Milch darf nicht zu heiß sein, sonst funktioniert es nicht mit der Hefe.
  • Ich bereite gerne die doppelte Menge vom Teig zu und friere die Hälfte ein.
  • Ich habe eine Tarteform verwendet, aber eine Standard-Kuchenform funktioniert auch.
  • Denke daran, die Masse vor dem Backen nach Salz & Pfeffer abzuschmecken. Es kann ruhig ordentlich mit Salz & Pfeffer gewürzt werden.
  • Ich empfehle, etwas frische Muskatnuss hineinzureiben. Als Alternative kannst du natürlich auch 1/2 TL gemahlenen Muskat verwenden.
SternShiba

3 weitere Rezepte 

Dir gefällt mein Zwiebelkuchen? Dann habe ich hier 3 weitere Rezepte  mit Bärlauch für dich. Ich bin mir sicher, diese werden dir auch gefallen. 

Wie findest du den Zwiebelkuchen?

Hast du dieses Rezept ausprobiert?  Auf dein Feedback hier unter dem Rezept bin ich sehr gespannt. Außerdem findest du mich auch auf Instagram. Auch dort freue ich mich darüber, wenn du deinen „Senf“ dazugibst, mir folgst oder dein Lieblingsrezept teilst oder likst.

Wenn du dieses Rezepte ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite.

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Zubereiten!

Unbenanntes Projekt 23
Zwiebelkuchen Rezept

Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen gibt es  heute! Ja es gibt doch nichts leckeres, aus der deutschen Küche, wie der gute alte traditionelle Zwiebelkuchen. Dieses Quiche ähnliche würzige Gericht ist hierzulande sehr beliebt. Es gibt ihn in jeder Bäckerei und in vielen Kaffees und deutschen Restaurants. Heute zeige ich dir meine vegetarische Version davon und wünsche dir viel Spaß beim zubereiten dieses einfachen herzhaften Kuchens.
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Einfacher Kuchen, Hauptgericht, Snack
Küche Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen 1 Runde Kuchenform
Kalorien 1793 kcal

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 250 g Weizenmehl Hier verwende ich Typ 405
  • 12 g frische Hefe Gewöhnliche Hefe aus dem Kühlschrank des Supermarkts
  • 125 ml Milch lauwarm ,frische Bio Vollmilch
  • 20 g weiche Butter Einfach die Butter bei Zimmertemperatur stehen lassen bis sie weich wird.
  • 1 TL Salz Ich verwende eigentlich immer Meersalz
  • Öl zum Anbraten Sonnenblumen- oder Rapsöl. Am liebsten aber geeignetes Brat-Olivenöl
  • 1 kg Zwiebeln Gewöhnliche mittelgroße Zwiebeln
  • 2 TL Kümmel
  • Salz Pfeffer & Muskatnuss
  • 300 g Schmand Alternativ: Saure Sahne/Sauerrahm
  • 1,5 EL Mehl Typ 405
  • 30 g frische Petersilie gehackt
  • 4 Eier Bioqualität

Anleitungen
 

  • Die Hefe in der Milch zerbröckeln und gründlich vermischen. Mehl und Salz in eine große Schüssel geben und vermengen. Die Milch mit der Hefe sowie die Butter hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten (mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine).
  • Zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30-40 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen Zwiebeln schälen und würfeln.
  • In einer Pfanne genug Öl erhitzen, um den Boden gut zu bedecken. Die Zwiebeln hinzufügen, mit Kümmel würzen und bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie leicht goldbraun sind (das kann 10-15 Minuten dauern). Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Backform einfetten. Den aufgegangenen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ausrollen, sodass er groß genug ist, um die Backform auszulegen. Die Backform darüberhalten, um die Größe zu überprüfen. Dabei einen Rand von 2-3 cm beachten.
  • Den Schmand in eine separate Schüssel geben. Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie sowie die Eier hinzufügen und mit einem Schneebesen gründlich verrühren. Die abgekühlten Zwiebeln unterrühren. Mehl hinzusieben und erneut verrühren.
  • Die Schmand-Zwiebel-Masse vorsichtig in die ausgelegte Backform geben, glatt streichen und im Backofen für ca. 35-45 Minuten backen (eine Stäbchenprobe durchführen).
  • Mit einem erfrischenden Salat servieren.

Shibas Notizen

  1. Die Milch darf nicht zu heiß sein, sonst funktioniert es nicht mit der Hefe.
  2. Ich bereite gerne die doppelte Menge vom Teig zu und friere die Hälfte ein.
  3. Ich habe eine Tarteform verwendet, aber eine Standard-Kuchenform funktioniert auch.
  4. Denke daran, die Masse vor dem Backen nach Salz & Pfeffer abzuschmecken. Es kann ruhig ordentlich mit Salz & Pfeffer gewürzt werden.
  5. Ich empfehle, etwas frische Muskatnuss hineinzureiben. Als Alternative kannst du natürlich auch 1/2 TL gemahlenen Muskat verwenden.

Nährwerte

Calories: 1793kcalCarbohydrates: 293gProtein: 64gFat: 41gSaturated Fat: 19gPolyunsaturated Fat: 5gMonounsaturated Fat: 12gTrans Fat: 1gCholesterol: 713mgSodium: 489mgPotassium: 2335mgFiber: 25gSugar: 50gVitamin A: 4206IUVitamin C: 114mgCalcium: 571mgIron: 19mg
Keyword Zwiebelkuchen
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks