HeaderSK
HeaderSK

Saftige Nussschnecken mit Tahini & Datteln

Bei diesem orientalischen Nussschnecken Rezept war es mir wichtig, dass sie schön fluffig und innen saftig sind! Gefüllt habe ich sie mit Tahini, Datteln und Nüssen – Also eine kleine Reise durch die Kulinarische Welt des Orients. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Backen & Schlemmern🧡.

Nusschnecken mit Tahini & Datteln

Überall sehe ich zurzeit Rezepte zu Nuss-Schnecken. Nicht nur das, sondern auch bei meinem Lieblingsbäcker stehen diese Köstlichkeiten in der Theke. Allein beim Zuschauen läuft mir schon das Wasser im Mund! Also habe ich mir gedacht, hey wie würden Nuss-Schnecken mit einer orientalischen Füllung schmecken? Gesagt. Getan. Also begann ich gleich in meiner Küche zu werkeln. Nach genau drei Versuchen sind sie mir endlich gelungen! Gefüllt habe ich die Nuss-Schnecken  mit Tahini, Datteln und Nüssen – einfach nur super lecker:-)

Nuss-Schnecken Rezept 4

Was ist Tahini Paste?

Tahini, Tahin, oder Tahina genannt  wird aus geschälten und gerösteten Sesamsamen hergestellt, die dann zu einer Paste gemahlen werden. Um eine cremigere Textur zu bekommen wird später noch etwas neutrales Öl hinzugemischt. Aus der arabischen Küche ist Tahini nicht weg zudenken. Tahini ist sehr vielfältig einsetzbar. Schau dir gerne meine weiteren Tahini-Rezepte auf meinem Blog. Wie zb: Hummus, Baba Ganoush, Tahini Blumenkohl, Bohnen Kartoffel Salat, Tahini Pasta

Wie schmeckt Tahini?

Tahini schmeckt leicht bitter. Deshalb eignet sich Tahini nicht, es pur auf dem Brot zu schmieren. In Kombination mit etwas Süßem wie zb. Marmelade, Honig oder Dattelsirup ist es ein richtig feiner Aufstrich und super lecker! Tahini setzt sich oft unten ab, deshalb sollte es immer vor dem Verwenden gut durchgeschüttelt werden. 

Nuss-Schnecken Rezept 1

Nussschnecken Rezept – Worauf achten?

Das wichtigste bei Nuss-Schnecken ist der Teig. Dieser sollte schön weich & fluffig sein. Deshalb sollten die Zutaten lauwarm oder Zimmertemperatur haben. Am besten du nimmst die Butter, Milch und Ei ein paar Stunden vorher aus dem Kühlschrank raus . Außerdem braucht der Teig nach dem Kneten genug Zeit aufzugehen. Je nach Raumteperatur kann die Zeitangabe abweichen. Der Teig sollte sich auf jeden fall verdoppelt haben. Für dieses Rezept habe ich den Teig unter einer warmen Decke gepackt und dort ca. 1h ruhen lassen. Damit die Nuss-Schnecken innen schön saftig sind, empfehle ich mit den Zutaten nicht zu sparen! Wenn schon, dann richtig:-)! Etwas flüssige Butter in der Füllung sorgt dafür dass es nach dem Backen innen auch noch schön saftig ist. Das tolle ist du kannst dich hier bei der Füllung austoben und deiner Kreativität freien lauf lassen. 

Nuss-Schnecken Rezept 5

Zutaten auf einem Blick

  • FÜR DEN TEIG: 

    • 450 g Weizenmehl Typ 450
    • 1 Prise Salz
    • 1 Pck. Trockenhefe
    • 1 Ei
    • 230 ml Milch lauwarm
    • 50 g Zucker
    • 50 g flüssige Butter lauwarm

     

  • FÜR DIE FÜLLUNG:

    • 120 g Tahini (Sesampaste)
    • 250 g Datteln entkernt
    • 70 ml flüssige Butter lauwarm
    • 100g Haselnusskerne (alternativ gehackte Nüsse)
    • 5 EL Zucker

     

  • SONSTIGES:

    • etwas Dattelsirup für das Topping
Nuss-Schnecken Rezept 3

Die Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Mehl, Trockenhefe und Salz in eine große Schüssel geben und gut vermischen. 
  2. Die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Dabei die flüssige Butter nach und nach dazugeben.
  3. Den Teig mit etwas Öl oder Butter bestreichen (damit es nicht austrocknet). Zugedeckt ca. 1-2h gehen lassen. Es sollte sich deutlich verdoppelt haben.
  4. Die Backform einfetten. 
  5. Die Haselnüsse in einem Foodprocessor grob hacken. (Alternativ: gehackte Nüsse verwenden). 
  6. Tahini, die Hälfte der Datteln und flüssige Butter in eine Schüssel geben und zu einer Paste mixen.
  7. Die andere Hälfte der Datteln klein hacken. 
  8. Den aufgegangen Teig in eine dünne möglichst rechteckige Form ausrollen.
  9. Mit der Tahini-Dattel-Butter Mischung gleichmäßig bestreichen. Zucker, die gehackten Nüsse darüber und die restlichen Datteln verteilen.
  10. Den Teig von der längeren Seite vorsichtig aufrollen.
  11. In 3-4 cm Stücke schneiden und in die eingefettete Backform mit ca. 2cm Abstand legen. Zugedeckt weitere 40 Minuten ruhen lassen.
  12. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  13. Für 15-20 Minuten im Backofen backen
  14. Kurz vor dem servieren mit Dattelsirup toppen und genießen. 

Tipps und Anmerkungen

  1. Die Aufgeh-Zeit des Teiges kann je nach Raumteperatur abweichen. 
  2. Bei der Füllung kannst die Süße und die Menge der Nüsse nach Geschmack angepasst werden. 
  3. Die Nussschnecken bleiben bis zu 3 Tage in einer Tupperdose (bei Raumteparatur) weich & fluffig.
  4. Ich empfehle den Dattelsirup  kurz vor dem Servieren darüber zu geben.

Wie findest du mein Nuss-Schnecken Rezept?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Nussschnecken

Orientalische Nuss-Schnecken Rezept

Bei diesem orientalischen Nuss-Schnecken Rezept war es mir wichtig, dass sie schön fluffigund innen saftig sind! Gefüllt habe ich sie mit TahiniDatteln und Nüssen – Also eine kleine Reise durch die Kulinarische Welt aus 1001 Nacht.
5 from 9 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Nachspeise
Küche Amerikanisch, Deutschland
Portionen 7 Personen
Kalorien 710 kcal

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 450 g Weizenmehl Typ 450
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 230 ml Milch lauwarm
  • 50 g Zucker
  • 50 g flüssige Butter lauwarm

Für die Füllung:

  • 120 g Tahini (Sesampaste)
  • 250 g Datteln entkernt
  • 70 g flüssige Butter lauwarm
  • 100g Haselnusskerne (alternativ gehackte Nüsse)
  • 5 EL Zucker

Sonstiges:

  • etwas Dattelsirup für das Topping

Anleitungen
 

  • Mehl, Trockenhefe und Salz in eine große Schüssel geben und gut vermischen. 
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Dabei die flüssige Butter nach und nach dazugeben.
  • Den Teig mit etwas Öl oder Butter bestreichen (damit es nicht austrocknet). Zugedeckt ca. 1-2h gehen lassen. Es sollte sich deutlich verdoppelt haben.
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backform einfetten.
  • Die Haselnüsse in einem Foodprocessor grob hacken. (Alternativ bereits gehackte Nüsse verwenden)
  • Tahini, die Hälfte der Datteln und flüssige Butter in eine Schüssel geben und zu einer Paste mixen.
  • Die andere Hälfte der Datteln klein hacken. 
  • Den aufgegangen Teig in eine dünne möglichst rechteckige Form ausrollen.
  • Mit der Tahini-Dattel-Butter Mischung gleichmäßig bestreichen. Zucker, die gehackten Nüsse darüber und die restlichen Datteln verteilen.
  • Den Teig von der längeren Seite vorsichtig aufrollen.
  • In 3-4 cm Stücke schneiden und in die eingefettete Backform mit ca. 2cm Abstand legen. Zugedeckt weitere 40 Minuten ruhen lassen.
  • Für 15-20 Minuten im Backofen backen.
  • Kurz vor dem Servieren mit Dattelsirup toppen und genießen.

Shibas Notizen

  1. Die Aufgeh-Zeit des Teiges kann je nach Raumteperatur abweichen. 
  2. Bei der Füllung kannst die Süße und die Menge der Nüsse nach Geschmack angepasst werden. 
  3. Die Nussschnecken bleiben bis zu 3 Tage in einer Tupperdose (bei Raumteparatur) weich & fluffig.
  4. Ich empfehle den Dattelsirup  kurz vor dem Servieren darüber zu geben.

Nährwerte

Calories: 710kcalCarbohydrates: 92gProtein: 15gFat: 34gSaturated Fat: 12gPolyunsaturated Fat: 5gMonounsaturated Fat: 8gTrans Fat: 1gCholesterol: 64mgSodium: 195mgPotassium: 446mgFiber: 7gSugar: 33gVitamin A: 532IUVitamin C: 1mgCalcium: 117mgIron: 5mg
Keyword Dattel, nuss, Nuss-Schnecken, Nussschnecken, orientalisch, Sesam, Tahin, Tahini
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Marta
30 Tage zuvor

5 Sterne
Einfach und sehr lecker! Danke für das Rezept!

Admin
Shiba
29 Tage zuvor
Reply to  Marta

Danke liebe Marta,

das freut mich ❤️.

Liebe Grüße
Shiba

Margret
2 Monate zuvor

5 Sterne
Hallo Shiba wo kaufst du Tahini? Bisher habe ich immer nur sehr festes gefunden wo das Öl obenauf stand. Es ist dann sehr mühsam zu vermischen.

Martina
2 Monate zuvor

5 Sterne
Nach dem Palak Paneer (schmeckte wie in meinem Lieblingsrestaurant) das zweitel leckere Rezept. Ich wüsste nur gerne, wie weit der Teig ausgerollt werden soll, also ungefähr die Länge und Breite. Und sind 180° Umluft oder Ober- und Unterhitze gemeint?

Admin
Shiba
2 Monate zuvor
Reply to  Martina

Hallo liebe Martina,

das freut mich sehr! Wenn du zb. es “Teigiger” magst dann rollst du den Teig nicht ganz so dünn, so hast du wenig Füllung und mehr Teig.Natürlich auch nicht zu dünn ausrollen, sonst ist es schwer aufzurollen. Bei mir war der ausgerollte Teig Teig ca. 0,5 cm hoch. Ich hoffe ich konnte deine Frage damit beantworten.

Liebe Grüße
Shiba

Martina
2 Monate zuvor

Nächstes Mal lass ich den Zucker in der Füllung weg.

Last edited 2 Monate zuvor by Martina
Admin
Shiba
2 Monate zuvor
Reply to  Martina

Hallo liebe Martina,

ja, das verstehe ich. Vor allem wenn man es nicht son süß mag. Danke für dein Feedback, das werde ich zum Rezept noch dazu notieren:)

Liebe Grüße
Shiba

Marina
7 Monate zuvor

5 Sterne
Mmh…. So lecker…. Ein träumchen.

IMG-20230625-WA0001.jpg
Oksana
11 Monate zuvor

5 Sterne
Einfach nur lecker.Ich finde das Rezept ist gar nicht aufwändig. Ich habe das Tahini selber gemacht. Der Teig ist schön fluffig geworden.Ich habe Dattelsirup weg gelassen,so schmeckt es uns besser.Die Schnecken machen süchtig.Vielen Dank fürs Rezept.

Christina
1 Jahr zuvor

Die Nuss-Schnecken klingen sehr lecker. Ich würde sie gerne nachmachen. Nun stand ich im arabischen Supermarkt und war überrascht, wie viele Sorten/Hersteller von Tahini es gibt.
Unterscheiden sich die Sorten? Welche kannst du empfehlen oder worauf sollte man beim Kauf achten?

Gabi Weber
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Diese Nuss-Schnecken machen süchtig, sind unglaublich lecker und saftig. Wir haben zu zweit zum Kaffee fast die Hälfte aufgegessen 😋 Muss ich in ein paar Tagen gleich nochmal backen, super Rezept, einfach in der Zubereitung. Vielen Dank für das Rezept, sowie für die vielen anderen tollen Rezepte 🥰

Alexandra
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Gerade frisch aus dem Ofen geholt- so lecker! Das Rezept ist mit etwas Aufwand verbunden, aber es lohnt sich. Der Hefeteig ist wirklich besonders fluffig. Ich habe mich daran gehalten, alle Zutaten vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen, das merke ich mir auch für andere Rezepte. Ich habe das Dattelsirup zum Schluss weg gelassen, stattdessen die Schnecken kurz vor Schluss nochmal mit Butter eingepinselt. So sind sie immer noch süß genug und für uns gerade richtig. Nächstes Mal werde ich die Nüsse durch gerösteten Sesam ersetzten, mal sehen, wie es schmeckt. Ich habe 15 Schnecken in guter Brötchengrösse aus dem Teig bekommen. Mein einziger Verbesserungsvorschlag zum Rezept: Backofen vorheizen reicht auch kurz vor dem Ende der zweiten Gehzeit. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Radieschen
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Sie sind super geworden! Nur die Angabe von der Butter für den Teig musst du noch hinzufügen (:
Der Geschmack is wirklich sehr sehr gut!

Kader
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Die Schnecken sind unglaublich lecker geworden! Der Aufwand war gering. Ich werde sie gerne hin und wieder mal backen! 😍 vielen lieben Dank für das Rezept❤️

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks