Einfache orientalische Rezepte

Einfaches Muhammara Rezept- Paprika Walnuss Dip (Vegan)

Muhammara ist ein veganer Aufstrich aus gerösteten Walnüssen und Paprikas und stammt aus der nahöstlichen Küche. Mein Muhammara Rezept ist nicht nur super lecker, sondern auch noch sehr einfach in der Zubereitung. Am besten du probierst es aus und überzeugst dich selber:-).  Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinem Muhammara Rezept! 

Das Wort “Muhammara” kommt vom arabischen Wort “Ahmar”, welches rot bedeutet. Die Rote Farbe kommt selbstverständlich aus den roten Paprikas die man dafür verwendet. Muhammara ist ein leckerer orientalischer Paprika Walnuss Dip welcher in arabischen Restaurants oft als Vorspeisen Dip serviert wird. Er gehört zum Repertoire an verschiedenen sogenannten Mezze Gerichten wie unter anderem Hummus und Baba Ganoush. Ob das Gericht aus Syrien, Libanon oder Palästina stammt kann man wie so oft, bei Mezze Gerichten, nicht genau zuordnen. Schließlich sind diese drei Nachbarländer sowohl sprachlich, was den Akzent angeht, als auch kulinarisch sehr sehr ähnlich. 

Muhammara Paprika Walnuss

Wie schmeckt Muhammara?

Muhammara ist vegan, aromatisch-süß, nussig-fruchtig und scharf zugleich. Durch den Granatapfelsirup, welcher auch eine sehr wichtige Zutat ist, wird Muhammara süß und sauer zugleich. Wer orientalische Aufstriche wie Baba Ganoush oder Hummus liebt, der wird Muhammara auch lieben.  Diese werden im Backofen gegrillt und gemeinsam mit den zuvor gerösteten Walnüssen sowie dem Granatapfelsirup  vermischt. Dadurch bekommt es eine einzigartige und sehr feine Geschmacksnote. 

Muhammara Zutaten

 Zutaten für mein Muhammara Rezept

Außer Walnüsse und Paprika brauchen wir ein paar andere Zutaten für das perfekte Muhammara:

  • Granatpfelsirup sorgt hier für die süß-säuerliche Note. Am besten bekommt ihr ihn aus einem türkischen oder arabischem Supermarkt. 
  • Zwiebeln habe ich vorher angeschwitzt, so schmecken sie noch besser!
  • Semmelbrösel: Statt Semmelbrösel kannst du auch altes Brot oder Paniermehl nehmen. 
  • Knoblauchzehen: Ohne Knoblauch ohne mich 🙂
  • Olivenöl: Hier empfehle ich ein Olivenöl mit guter Qualität zu nehmen. 
  • Tahini: Sesam-Paste oder Tahini ist hier ein Muss und sorgt für Geschmack und eine cremige Konsistenz.
  • Zitrone : Für eine erfrischende Geschmacksnote. 

Info: Leider hatte ich weder Semmelbrösel noch Paniermehl gehabt. Ich hatte aber  noch ein Stück altes Sauerteigbrot. Dieses habe ich in grobe Stücke geschnitten und kurz in den Mixer gegeben. Das war mein Semmelbrösel Ersatz und es war super lecker!

Muhammara Paprika Walnuss

Einfache Anleitung für mein Muhammara 

Du wirst erstaunt sein wie einfach die Zubereitung für Muhammara ist: 

Schritt1
Die Paprikas halbieren und im Backofen backen bis sie weich sind. Die gebackenen Paprikas in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken. So lässt sich die Schalte später besser lösen. 

Schritt2
Währenddessen die Zwiebeln anschwitzen. Die Walnüsse rösten, abkühlen lassen und fein hacken. 

Schritt3
Die Paprikas von der Schale lösen und mit den restlichen Zutaten zu einer cremigen Paste mixen. Wasser nach und nach hinzufügen, bis man eine cremige Konsistenz hat. 

Schritt 4
Nach belieben dekorieren und genießen! Hier: Granapfelkerne, Petersilie, Olivenöl, Sesam und Walnüssen serviert. 

 

Wie bewahrt man Muhammara auf?

Du kannst deinen selbst gemachten Muhammara in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahren. Übrig gebliebenes Muhammara kannst du sogar bis zu 6 Monaten einfrieren. Wenn du ihn essen möchtest, lass ihn einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen. 

Was kann man zu Muhammara essen?

Meistens wird ein frisches Fladenbrot oder Naan zu Muhammara serviert! Frische Zutaten wie Gurke, Paprika, Sellerie oder Cherrytomaten gehören zu den Klassikern als Beilage. Du kannst Muhammara aber nicht nur als Dip servieren sondern auch als Aufstrich auf Brot, Sandwiches oder Tortillas.

Muhammara Paprika Walnuss

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Wenn dir mein Paprika Hähnchen Curry gefällt, dann werden dir diese Rezepte von mir sicher auch gefallen:

Wie findest du mein Muhammara?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite – ich würde mich freuen, von dir zu hören! Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

So und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim kochen!

Unbenanntes Projekt 23
Muhammara Rezept - Paprika Walnuss

Einfaches Muhammara Rezept- Paprika Walnuss Dip (Vgan)

 Muhammara ist ein leckerer orientalischer Paprika Walnuss Dip welcher in arabischen Restaurants oft als Vorspeisen Dip serviert wird. Muhammara ist vegan, aromatisch-süß, nussig-fruchtig und scharf zugleich. Wer orientalische Aufstriche wie Baba Ganoush oder Hummus liebt, der wird Muhammara auch lieben
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
5 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region libanon, palästina, syrien
Portionen 5 Personen

Equipment

  • 1 Mixer alternativ: Pürierstab

Zutaten
  

  • 4 EL Olivenöl
  • 60 g Semmelbrösel
  • 100 g Walnüsse
  • 4 rote Paprika
  • 4 EL Granatapfelsirup
  • 2,5 EL Tahini
  • 150-250 ml Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauch

Gewürze:

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Piment
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Kurkumapulver

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Paprika waschen, halbieren und und das innere weiße und den Stengel entfernen.
  • Die halbierten Paprikas nebeneinander, mit der Innenseite nach unten, auf einem Grillrost legen und etwa 40-50 im Ofen backen. Die Paprikas sollten rundum schwarze Blasen gebildet haben.
  • Die Paprikas in eine Schüssel geben und diese mit Frischhaltefolie bedecken und 20 Minuten stehen lassen. (So löst sich die Schale besser).
  • In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und würfeln.
  • In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin auf mittlere Hitze weich und glasig anschwitzen. 
  • Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und zur Seite legen.
  • In derselben Pfanne die Walnüsse kurz anrösten.
  • Die gerösteten Walnüsse auf einem Teller abkühlen lassen. Dann mittelgrob durchhacken.
  • Wenn die Paprika so abgekühlt sind, dass man sie anfassen kann, dann vorsichtig mit der Hand die Schale lösen.
  • Die Paprikafilets, Zwiebeln, Walnüsse, und die restlichen Zutaten in einem Foodprocessor geben und alles zu einer glatten Masse mixen. Dabei dir Wassermenge nach und nach hinzufügen, bis man eine cremige Konsistenz hat.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Muhammara auf einem Teller streichen und mit Olivenöl, gehackten Walnüssen, Granatapfelkerne und gehackter Petersilie bestreuen.

Notizen

  1. Wenn du keinen Foodprocessor hast, kannst du die Zutaten auch mit einem Pürierstab mixen
  2. Wenn dir die Masse zu dickflüssig scheint, kannst du mit etwas Wasser verdünnen. Dann aber vorsichtig vorgehen denn zu viel Wasser würde die Konsistenz zerstören.
  3. Muhammara hält sich im Kühlschrank locker 3 Tage.
Keyword Muhammara, Muhammara Rezept, Paprika Walnuss Dip
Tried this recipe?Let us know how it was!

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Recipe Rating




7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mara
1 Monat zuvor

5 stars
Super lecker, besonders der Granatapfelsirup darin.

Claudia Wiehn
3 Monate zuvor

5 stars
Mein neuer Lieblingsdip. So soooool lecker.

Sabine
1 Jahr zuvor

5 stars
Hi Shiba,
vielen Dank für den Tipp. Ich schau das nächste Mal beim Einkaufen
Viele Grüße
Sabine

Sabine
1 Jahr zuvor

5 stars
Hallo Shiba,
habe heute das Muhammara Rezept ausprobiert, es ist wirklich sehr lecker. Ich hatte kein Granatapfelsirup und habe statt dessen roten Beerensaft genommen. Das war nicht ganz optimal, muss mal schauen, wo ich diesen Sirup kaufen kann.

LG
Sabine

Das könnte dir auch gefallen

Einfach Orientalisch - Rezepte aus Pakistan und Palästina

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Logo

Newsletter