Unbenanntes_Projekt-21-1024x1015-2

Einfache orientalische Rezepte

Maqluba – Blumenkohl, Hühnchen und Reis auf arabisch

Maqluba

Portionen: Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 – 90 min

Maqluba bedeutet wortwörtlich “Die Umgedrehte”. Der Grund ist die Art wie man dieses Gericht traditionell in Palästina serviert. Es wird immer erst ein großes Tablet auf den Kochtopf, indem das Gericht gekocht wurde, gelegt. Vor den Gästen drückt man dann mit seinen Daumen, links und rechts, das Tablet auf den Topf, greift mit den anderen Finger die Henkel des Topfes und kippt ganz schnell um, so dass das Tablet unten ist und der Topf oben. Dann stellt man das Tablet mit dem umgedrehten Topf auf den Tisch, klopft einpaar mal auf drauf und entfernt ganz langsam den Topf sodass der Inhalt nicht komplett zerfällt. 

Maqluba wird in palästinensischen Familien immer sehr gefeiert. Der Geschmack ist traumhaft, ein wahres Festessen. Die Kombination aus Hühnchen, Blumenkohl und Reis mit diesen ganzen tollen Gewürzen ist geschmacklich in absoluter Harmonie. Definitiv eines meiner Lieblingsgerichte die ich bei der Familie meines Mannes essen durfte.

Ich wünsche euch auch so ein aufregendes Erlebnis beim Servieren und Essen von Maqlubi.

Maqlubi Rezept

Zutaten:




















IMG 4365

Zubereitung:

  1. Reis gründlich waschen und ca. 30 Minuten in Wasser einweichen.
  2. Währenddessen Die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden
  3. Blumenkohl zu kleinen Röschen auseinander nehmen
  4. Die Karotten und Paprika in längliche Streifen schneiden.
  5. Die Zwiebel in grobe Stücke schneiden.
  6. In einem großen Topf neutrales Öl erhitzen und die Hähnchen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  7. Die Gewürze und die Zwiebel dazugeben kurz mit dem Fleisch anbraten und mit Wasser ablöschen.
  8. Alles gut aufkochen lassen. Nach ca. 20 Minuten das Fleisch herausnehmen und die Brühe weitere 20 Minuten auf  mittlere Hitze kochen lassen und anschließend sieben.
  9. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse in heißem Öl nacheinander goldbraun braten und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  10. In einem Topf zuerst das Gemüse vorsichtig schichten als nächstes das Fleisch und dann das Reis darüber geben. Mit den Händen alles vorsichtig runterdrücken.
  11. Nun die Brühe darüber verteilen. Die Brühe sollte 700ml sein. Wenn es nicht reichen sollte kann Wasser dazugegeben werden.
  12. Am Schluss einen Teller darauf geben, damit die Form erhalten bleibt und mit Topfdeckel schließen. 
  13. Für ca 30-40 Minuten auf kleinster Flame zum köcheln bringen.
  14. Den Topf vom Herd nehmen und für ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann den Teller mit einem Löffel rausheben.
  15. Eine große Servier-Platte über den Topf legen, so dass man von der Seite den Topf und die Servierplatte gut in der Hand halten kann. Anschließend den Topf mit der Servierplatte schnell umdrehen, kurz ruhen lassen und nun vorsichtig den Topf abheben.
  16. Mit gerösteten Pinienkernen und Granatapfelkernen schmücken. Als Beilage wird traditionell ein Minze-Joghurt und Tomaten-Gurken Salat serviert.

Tipps und Anmerkungen

  1. Der Durchmesser des Topfes sollte nicht zu groß sein da das Maqloubi im Topf nicht hoch genug steht und ihr es dadurch danach nicht gut umkippen könnt.
  2. Es scheint viel Salz zu sein aber dadurch dass noch Reis hinzugefügt wird ist es okay.
  3. Die Brühe sollte auf jeden Fall leicht salzig schmecken, sonst wird der Reis am Ende zu Fad.
  4. Haltet euch daran die Maqloubi am Schluss auf niedrige Flamme köcheln zu lassen, sonst kann das Gemüse unten anbrennen.
  5. Beim Maqloubi ist Blumenkohl das wichtigste Gemüse, sonst könnt ihr da nehmen was ihr so da habt. 
  6. Es kann gut sein, dass beim stürtzen der Maqlubi-Turm  zerfällt, aber das macht überhaupt nichts aus, es wird trotzdem lecker schmecken.

Wie findest du mein Maqluba Rezept?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram
Share on facebook
Share on email

Hinterlasse mir einen Kommentar

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Könnecke Nadja
6 Monate zuvor

Das Gericht war mega lecker! Und perfekt erklärt! Danke!

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilfoto

Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Du findest hier also viele einfach  Gerichte aus der pakistanischen und arabischen Küche.

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Newsletter
Meine Lieblingsrezepte
Neu
Die Chai
Mischung
meiner
Großmutter