Einfache orientalische Rezepte

Pakistanisches Linsencurry mit Reis (Dal Chawal) – einfach & schnell

Dieses Linsencurry Rezept mit Reis  ist super einfach, unkompliziert und extrem lecker. Es ist DAS pakistanische Soulfood. Dort ist es bekannt als Dal Chawal. “Dal” bedeutet Linsen und “Chawal” bedeutet Reis. Es gibt sehr viele Arten ein Dal Gericht zuzubereiten. Heute zeige ich dir mein Blitzrezept.

Linsencurry 1

Personen: 4 Personen

Zubereitungszeit: 20min

In Pakistan gibt es sehr viele unterschiedliche Linsensorten und sehr viele unterschiedliche Zubereitungsarten. Sehr aufwendige , bis sehr einfache Methoden. Die Kombination aus Linsencurry mit Reis (also Dal Chawal)  ist ein Klassiker aus der pakistanisch/indischen Küche. Gerade in den Dörfern, wo es noch keinen Kühlschrank gab, hatte man immer Linsen und Reis auf Vorrat. Deshalb wird es oft auch das “Essen der Armen” genannt. In Pakistan würde man deshalb nie dieses Rezept für Gäste servieren. Aber lieben tut es trotzdem jeder!  Für dieses Rezept habe ich Masoor Dal verwendet.

2. Linsencurry

Was ist Masoor Dal für Linsencurry ?

Masoor Dal sind nichts anderes als geschälte und geteilte rote Linsen (die man aus einem herkömmlichen Supermarkt kennt). Masoor Dal hat den Vorteil, dass es nicht eingeweicht werden muss und dass es auch noch eine sehr kurze Garzeit hat. Also perfekt, wenn es schnell gehen muss! Alternativ können auch rote Linsen  für dieses Rezept verwendet werden.

Woher bekomme ich Masoor Daal?

Masoor Dal bekommt ihr in jedem indisch/pakistanischen Supermarkt in eurer Nähe. Aber auch in einigen Bio- oder Reformhäusern ist es heutzutage erhältlich.

Was bedeutet “Tarrka” bei Dal Gerichten (Linsencurry)?

“Tarrka” oder oft auch “Tadka” genannt ist die Kombination aus Knoblauch, Chilli (optional) und Butter. Dafür wird kurz vor dem servieren fein geschnittener Knoblauch und/oder Chili in Butter leicht angebraten und direkt über das Dal verteilt. Die Menge an Butter und Knoblauch darfst du selbst entscheiden, aber eins kann ich dir verraten: Je mehr Butter und Knoblauch desto originaler und besser schmeckst! 🙂

Welche Beilage zu Linsencurry?

In der pakistanischen Küche wird meistens zu Dal weißes Basmatireis serviert. Aber mein Roti oder Naan Brot Rezept würden hier auch super dazu passen.

Wie immer freue ich mich sehr, wenn du mein Rezept ausprobierst und mir ein kurzes Feedback dazu gibst. Viel Spaß beim nach kochen!

Zutaten:













Tarkka (kurz vor dem Servieren):


Zubereitung:

  1. Die Linsen, Zwiebeln, Kurkuma und Wasser in einen Topf geben und auf mittlere Hitze zum kochen bringen, bis die Linsen weich sind. (ca. 10 Minuten)
  2. Falls sich oben ein weißer Schaum abbildet, diesen einem Löffel entfernen.
  3. Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser zu einer Paste stampfen. (Alternativ fein hacken).
  4. In einer Pfanne die Butter zum zerschmelzen bringen. Kreuzkümmel und Chilischote dazugeben und für ca. 30 Sekunden auf mittlere Hitze anbraten.
  5. Die Knoblauch-Ingwerpaste und Chilipulver dazugeben und weitere 30-50 Sekunden anbraten. 
  6. Den kompletten Inhalt aus der Pfanne zu den weich gekochten Linsen dazugeben. Mit etwas Wasser (ca. 100 ml) den Rest aus der Pfanne auffangen und ebenfalls zu den Linsen geben.
  7. Nach Geschmack salzen.
  8. Eventuell noch mit etwas Wasser die Linsen nach Geschmack verdünnen.
  9. Mit geschlossenem Deckel auf niedrige Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, damit der Ingwer und Knoblauch noch gut durchziehen können.
  10. Mit frischem Koriander servieren
  11. Kurz vor dem Servieren, etwas Butter erhitzen und den Knoblauch  darin leicht anbraten und über die Linsen verteilen (Tarrka).
  12. Mit Zitrone abschmecken (optional)

Tipps und Anmerkungen

  1. Damit die Butter beim erhitzen nicht so schnell verbrennt, kann etwas neutrales Öl dazugegeben werden.
  2. Reis oder Fladenbrot passen hier sehr gut dazu.
  3. Am Nächsten Tag schmecken Linsen noch besser, dafür einfach mit etwas Wasser nochmals kurz aufkochen.

Das Video zu Dal Chawal

Wie findest Du Dal Chawal?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...
Linsencurry 1

Dal Chawal

Dal Chawal bedeutet einfach nur Linsen Reis und ist das Soulfood eines jeden Pakistaners. Es ist super einfach, unkompliziert und extrem lecker. Es gibt sehr viele Arten ein Dal Gericht zuzubereiten. Heute zeige ich dir mein Blitzrezept. Es geht super schnell und schmeckt hervorragend und ist auch noch gesund!
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indien, Pakistan
Portionen 4

Zutaten
  

  • 300 g Masoor Dal (alternativ rote Linsen)
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 große Zwiebel längliche Streifen geschnitten
  • 600 ml Wasser
  • 5 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwerstück
  • 50 g Butter
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 frische Chilischote optional
  • 1 TL Chilipulver (hot)
  • Salz nach Geschmack
  • ½ Zitrone

Für das Tarrka:

  • 2-3 Knoblauchzehen Scheiben geschnitten
  • 2-3 EL Butter

Anleitungen
 

  • Die Linsen, Zwiebeln, Kurkuma und Wasser in einen Topf geben und auf mittlere Hitze zum kochen bringen, bis die Linsen weich sind. (ca. 10 Minuten)
  • Falls sich oben ein weißer Schaum abbildet, diesen einem Löffel entfernen.
  • Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser zu einer Paste stampfen. (Alternativ fein hacken).
  • In einer Pfanne die Butter zum zerschmelzen bringen. Kreuzkümmel und Chilischote dazugeben und für ca. 30 Sekunden auf mittlere Hitze anbraten.
  • Die Knoblauch-Ingwerpaste und Chilipulver dazugeben und weitere 30-50 Sekunden anbraten. 
  • Den kompletten Inhalt aus der Pfanne zu den weich gekochten Linsen dazugeben. Mit etwas Wasser (ca. 100 ml) den Rest aus der Pfanne auffangen und ebenfalls zu den Linsen geben.
  • Eventuell noch mit etwas Wasser die Linsen nach Geschmack verdünnen.(optional)
  • Nach Geschmack salzen.
  • Mit geschlossenem Deckel auf niedrige Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, damit der Ingwer und Knoblauch noch gut durchziehen können.
  • Mit frischem Koriander servieren.
  • Kurz vor dem Servieren, etwas Butter erhitzen und den Knoblauch  darin leicht anbraten und über die Linsen verteilen (Tarrka).
  • Mit Zitrone abschmecken.

Notizen

  1. Damit die Butter beim erhitzen nicht so schnell verbrennt, kann etwas neutrales Öl dazugegeben werden.
  2. Reis oder Fladenbrot passen hier sehr gut dazu.
  3. Am Nächsten Tag schmecken Linsen noch besser, dafür einfach mit etwas Wasser nochmals kurz aufkochen.
Keyword Chawal, Dal

Hinterlasse mir einen Kommentar

Recipe Rating




12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Lorraine
2 Monate zuvor

5 stars
Soulfood❤️ Ich liebe dieses Rezept einfach 😍 Unglaublich lecker und genau wie von meiner Mama.
Bin so froh deine Seite auf Insta gefunden zu haben🙏🏽

7A787624-3853-4255-88BC-8C6134500028.jpeg
Mariela
3 Monate zuvor

Hallo Shiba, welcher Reis verwendest du? Es gibt so viele Sorten und in deinen Rezepten sieht der Reis so fluffig und aromatisch.
Danke!

Hazel
9 Monate zuvor

Liebe Shiba, heute habe ich Dal gekocht und ist super lecker 🤤 dazu Gobi Paratha und Naan Brot. Seit ich dich gefunden habe, koche ich deine Rezepte und sind begeistert von diese Geschmack Explosion 💥❤️❤️❤️🙏

Levi
9 Monate zuvor

Das war nicht mein erstes selbst gemachtes Dal, aber mit Abstand das leckerste.

Kleiner Tipp: Seid vorsichtig mit dem Knoblauch im Tarrka, er kann schnell verbrennen, wenn man nicht achtsam ist

Last edited 9 Monate zuvor by Levi
Diana
10 Monate zuvor

Habe dieses Rezept heute nachgekocht und ich liebe es.
Danke für die immer so tollen Rezepte . 😊

Mina Goener
10 Monate zuvor

Vielen lieben Dank

Ilker
10 Monate zuvor

Bin von TT hier und werde das Gericht sowas von nachkochen! Mir ich kann kaum erwarten, dass der Supermarkt öffnet

Das könnte dir auch gefallen

Einfach Orientalisch - Rezepte aus Pakistan und Palästina

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Logo

Newsletter