Unbenanntes_Projekt-21-1024x1015-2

Einfache orientalische Rezepte

Hummus – Der Geschmack Palästinas

Hummus

Portionen: Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30-40min

Hummus ist ein palästinensisch Gericht.

Es ist wahrscheinlich, neben Falafel, das weltweit bekannteste palästinensische Gericht. Seit dem ich meinen Mann kenne ist es aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Wir bereiten das immer in großen Mengen zu und frieren viele Portionen ein um sie zum Beispiel bei Grillaktionen relativ schnell dazu servieren können. So wie der Chilli-Ingwer-Knoblauch Mix repräsentativ für die pakistanisch/indische Küche ist ist es der Olivenöl-Zitrone-Knoblauch Mix für die palästinensische Küche. Auch hier steckt diese köstliche Kombination mit drin. Zusammen mit Tahini und gemixten gekochten Kichererbsen ergibt sich dieses einzigartige und sehr einfache palästinensische Gericht.

Für dieses Rezept habe ich ungekochte Kichererbsen vom türkischem Supermarkt verwendet. Falls es doch schneller gehen muss,  kannst du selbstverständlich auch vorgekochten Kichererbsen verwenden, allerdings empfehle ich da auf gute Qualität  – das macht einen deutlichen Unterschied im Geschmack. – Zum Beispiel die vorgekochten Kichererbsen von Alnatura ereignen sich hervorragend dafür.

 

Viel Spass beim Zubereiten und Genießen!

Hummus

Zutaten:











Hummus

Zubereitung:

  1. Die Kichererbsen gründlich waschen und mit Natron in einem Topf mit reichlich Wasser butterweich kochen. Dafür erst den Herd hochschalten, wenn das Wasser kocht dann auf niedrige Stufe vor sich hin köcheln lassen. Das kann 2-3 Stunden dauern. Eventuell immer wieder Wasser nachgießen.
  2. Wasser abgießen und die Kichererbsen komplett kühl stellen, am besten über Nacht.
  3. Die restlichen Zutaten miteinander mixen. Am besten mit einem Handmixer oder Food Prozessor. Die Kichererbsen sowie das Wasser dabei nach und nach Hinzufügen, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  4. Mit Salz abschmecken.
  5. Auf einem Teller gleichmäßig verteilen und mit Olivenöl verzieren.
  6. Mit frischem Gemüsesticks oder  Fladenbrot genießen.

Tipps und Anmerkungen

  • Du kannst Hummus sehr gut in doppelte Menge zubereiten und in Gläschen portionieren und einfrieren. Eine Nacht vor dem Verzehr das Glas im Kühlschrank stellen um es aufzutauen. Ansonsten ist Humus im Kühlschrank bis zu einer Woche haltbar.

  • Mit einem Schnellkochtopf verkürzt sich die Kochzeit der Kichererbsen um einiges.
  • Sehr gute Beilage zu gegrilltem Fleisch oder auch super für  Abendbrot oder Frühstück.

Wie findest du das mein Hummus Rezept"?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram
Share on facebook
Share on email

Hinterlasse mir einen Kommentar

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilfoto

Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Du findest hier also viele einfach  Gerichte aus der pakistanischen und arabischen Küche.

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Newsletter
Meine Lieblingsrezepte
Neu
Die Chai
Mischung
meiner
Großmutter