Einfache orientalische Rezepte

Gnocchi Pfanne in Salbeibutter

Gnocchi Pfanne

Portionen: 4-5 Portion

Zubereitungszeit: 40 min

Diese Gnocchi Pfanne in Salbeibutter ist wirklich ein Traum – und das auch noch mit selbstgemachten Gnocchis! Eins kann ich dir versichern der Geschmack von den Gnocchis ist viel viel besser, wie die gekaufte Variante! Ja ich gebe zu, die Zubereitung ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, aber irgendwie macht es auch Spaß und hat etwas meditatives. Ich kann mir das auch als eine schöne Familienaktion vorstellen. Meine Kinder haben mitgeholfen und hatten jede Menge Spaß dabei.

Gnocchi werden gerne als Beilage, Suppeneinlage oder als Hauptgericht serviert. Und das Beste: Die Zubereitung ist wirklich ganz einfach und sie lassen sich auch auf Vorrat einfrieren! 
Diesmal habe ich mich für Gnocchi Pfanne in Salbeibutter entschieden. Das Rezept dafür habe ich dir auch unter dem Grundrezept für Gnocchis aufgeschrieben.

Erst mal eine kleine Zusammenfassung worauf du achten solltest, damit dir nicht die gleichen Fehler passieren, die mir beim ersten mal passiert sind:)

Die Kartoffeln
der Teig besteht hauptsächlich aus Kartoffeln. Am besten wäre es wenn du die Kartoffeln mit Schale im Backofen bei ca. 200 Grad für ca. 1h im Ofen weich backst. Falls du nicht so viel Zeit hast dann funktioniert die schnellere Variante auch ganz gut. Dafür die Kartoffeln in reichlich Salzwasser weichkochen. 

Der Teig
Außer Kartoffeln habe ich hier noch Mehl und Hartweizengrieß verwendet. Viele Rezepte geben auch noch ein Ei dazu. Ich habe hier auf das Ei verzichtet und das hat auch wunderbar geklappt. Achte aber darauf, dass der Teig nicht zu sehr verarbeitet wird, damit die Gnocchis schön fluffig werden.

Gnocchi Formen
Es gibt Gnochis mit oder ohne Rillen. Das ist Geschmackssache, für Gnocchis mit Rillen einfach mit einer Gabeln leicht daruf drücke. Die Rillen sollen dafür sorgen, dass die Soße besser haften bleibt.

Zutaten für die Gnochhis:

Grundzutaten für Gnocchis:






Für die Gnocchi Pfanne in Salbeibutter:




Zubereitung:

Grundrezept Gnocchi (4-5 Portionen):

  1. Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und weich kochen.
  2. Die noch warmen Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. (oder durch eine Kartoffelpresse geben)
  3. Zu den noch warmen Kartoffeln Grieß, Mehl Salz und etwas Muskatnuss dazugeben und vorsichtig mit den Händen zu einer glatten Masse kneten (darf nicht zu lange geknetet werden).
  4. Falls der Teig zu sehr klebt, kann noch trockenes Mehl zur Hilfe genommen werden.
  5. Den Teig viertel und jedes Teil nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle aufrollen (ca. 2 cm).
  6. Die Rolle in ca. 1 cm breite Scheiben abschneiden, mit den Händen oval ausrollen und mit einer Gabel flach drauf drücken. (optional)
  7. Die Gnocchi vorsichtig ins siedende Salzwasser geben. (Das Wasser darf nicht kochen, sondern nur sieden, sonst zerfallen die Gnocchi).
  8. Die Gnocchi sind fertig, wenn Sie an der Oberfläche kommen.

Für Die Salbei Butter (2 Portionen):

  1. Die Butter zerschmelzen und leicht anbräunen
  2. Den frischen Salbei fein hacken und zu der Butter geben.
  3. Mit Salz & Pfeffer würzen
  4. Die frischen Gnocchi abtropfen lassen zu der Butter geben und durchschwenken.
Gnocchi Pfanne

Video zu Gnocchi

Gnocchi Pfanne

Schnelle Gnocchi Pfanne in Salbeibutter (mit Grunrezept für Gnocchi)

Gnocchi werden gerne als Beilage, Suppeneinlage oder als Hauptgericht serviert. Und das beste: Die Zubereitung ist ganz einfach und sie lassen sich auch auf Vorrat einfrieren! Diese Gnocchi Pfanne in feiner Salbeibutter ist wirklich ein Traum!
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Salat
Land & Region Deutschland, Italien, Spanien
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 400 g Weizenmehl
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 2 EL Salz nach Geschmack
  • ½ TL Muskatnuss
  • ½ TL Pfeffer
  • etwas trockenes Mehl zum ausrollen
  • Salzwasser zum kochen

Für die Salbeibutter

  • 5-7 frische Salbeiblätter
  • 80 g Butter
  • etwas Salz nach Geschmack
  • etwas Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und weich kochen.
  • Die noch warmen Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. (oder durch eine Kartoffelpresse geben)
  • Zu den noch warmen Kartoffeln Grieß, Mehl Salz und etwas Muskatnuss dazugeben und vorsichtig mit den Händen zu einer glatten Masse kneten (darf nicht zu lange geknetet werden).
  • Falls der Teig zu sehr klebt, kann noch trockenes Mehl zur Hilfe genommen werden.
  • Den Teig viertel und jedes Teil nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle aufrollen (ca. 2 cm).
  • Die Rolle in ca. 1 cm breite Scheiben abschneiden, mit den Händen oval ausrollen und mit einer Gabel flach drauf drücken. (optional)
  • Die Gnocchi vorsichtig ins siedende Salzwasser geben. (Das Wasser darf nicht kochen, sondern nur sieden, sonst zerfallen die Gnocchi).
  • Die Gnocchi sind fertig, wenn Sie an der Oberfläche kommen.

Gnocchi Pfanne in Salbeibutter (2 Personen)

  • Die Butter zerschmelzen und leicht anbräunen
  • Den frischen Salbei fein hacken und zu der Butter geben.
  • Mit Salz & Pfeffer würzen
  • Die frischen Gnocchi (Menge für 2 Personen) abtropfen lassen zu der Butter geben und durchschwenken.

Notizen

Die Menge an Gnocchis ist in diesem Rezept ist bewusst groß. Gnocchis lassen sich nämlich auf Vorrat einfrieren oder im Kühlschrank 3-4 Tage problemlos aufbewahren.
Die Kartoffeln: Der Teig besteht hauptsächlich aus Kartoffeln. Am besten wäre es wenn du die Kartoffeln mit Schale im Backofen bei ca. 200 Grad für ca. 1h im Ofen weich backst. Falls du nicht so viel Zeit hast dann funktioniert die schnellere Variante auch ganz gut. Dafür die Kartoffeln in reichlich Salzwasser weichkochen. 
Der Teig: Gnocchi Teig besteht hauptsächlich aus Kartoffeln. Außer Kartoffeln habe ich hier noch Mehl und Hartweizengrieß verwendet. Viele Rezepte geben auch noch ein Ei dazu. Ich habe hier auf das Ei verzichtet und das hat auch wunderbar geklappt. Achte aber darauf, dass der Teig nicht zu sehr verarbeitet wird, damit die Gnocchis schön fluffig werden.
Gnocchi Formen: Es gibt Gnocchis mit oder ohne Rillen. Das ist Geschmackssache, für Gnocchis mit Rillen einfach mit einer Gabeln leicht daruf drücke. Die Rillen sollen dafür sorgen, dass die sie Soße besser haften bleibt. 

Wie findest du mein Gnocchi Rezept?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Recipe Rating




3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ulli Rothgaenger
1 Monat zuvor

Liebe Shiba, ich bin mal wieder in deiner Küche und “genieße” deine Rezepte. Es sind so viele tolle Anregungen, die ich irgendwann aufgreife und selber etwas Neues daraus koche. Ich habe von meiner Mutter Kochen gelernt, d. h. so wie sie es auch schon vor 100 jahren von ihrer Mutter gelernt hat, damals in Ostpreußen weit im Osten fast in Russland. Meine Mama war immer sehr aufgeschlossen für Neues, damals gab es viele FRüchte nicht in Deutschland und erst langsam , so ab 1960 kamen die ersten exotischen Pflanzen/Produkte hier an. Meine Mama hat schnell die unbekannten Früchte aufgenommen und tolle Sachen daraus gekocht. Es ist so schön, dass du die Traditionen aufgreifst und an uns weitergibst. Ich bin die sehr dankbar dafür, dass du diese Schätze pflegst…. meine Mama würde deine Rezepte gerne lesen und etwas daraus kochen. Nun, sie ist nicht mehr bei uns und wenn ich Zeit habe, versuch ich deine Schätze umzusetzen…. Danke Shiba für deine tollen Vorschläge!

Alice
2 Monate zuvor

5 stars
Sehr einfach, schnell und lecker!
NIE wieder fertige Gnocchi!!!
Ich verwende dafür gerne Kartoffeln vom Vortag.

Das könnte dir auch gefallen

Einfach Orientalisch - Rezepte aus Pakistan und Palästina

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Logo

Newsletter