HeaderSK
HeaderSK

Gemüse Manchurian Rezept (vegan)

Dieses Gemüse Manchurian Rezept, das in einer würzigen und pikanten Soße zugbereitet wird, ist eine köstliche Beilage. Zusätzlich ist es auch noch vegan und ganz einfach glutenfrei umsetzbar! Egal wie viel ich zubereite, meine Familie  bekommt nie genug davon! Es lohnt sich auf jeden Fall dieser Köstlichkeit eine Chance zu geben!

Die indisch-chinesische Küche wurde zuerst von den Chinesen in Kalkutta entwickelt und ist heute in ganz Indien sehr beliebt. Ursprünglich wurde dieses Gericht mit Hähnchen zubereitet und dann mit der Zeit auch an die Bedürfnisse der Vegetarier angepasst. 

Das Tolle an Gemüse Manchurian ist, dass man hierfür fast jedes Gemüse verwenden kann, also auch perfekt für Resteverwertung. Meistens schaue ich einfach, was ich  gerade so da habe. Manchmal gibt es dann Gobi Manchurian (Blumenkohl) oder Paneer Manchurian.

Die Zutaten für Gemüse Manchurian

  • Für diese Gemüse Manchurian habe ich einen halben Weißkohl, Karotten und Frühlingszwiebeln genommen. Weißkohl ist ganz typisch für dieses Gericht.
  • Damit die Gemüsemasse zusammenhält, wird etwas Maismehl und Kichererbsenmehl verwendet. Statt Maismehl kannst du auch Weizenmehl nehmen.
  • Da Gemüse bekanntlich nach dem Salzen etwas Wasser von sich abgibt, habe ich hier auf zusätzliches Wasser verzichtet. Schau dir gerne auch das Video weiter unten zum Rezept an. 

 

Highlight – Das Masala (Soße) bei Manchurian 

Die Soße ist eine wahre Geschmacksexplosion: Sie ist leicht scharf, pikant und gleichzeitig hat sie etwas Süßes. Die Hauptzutaten sind hier:

  • Zwiebeln, Knoblauch, Sojasoße, Ketchup, Agavendicksaft (Für nicht-vegan: Honig) und Siriacha (Chilisoße).
  • Leider hatte ich keine Siriacha da und habe statt dessen Chiliflocken genommen.
  • Am Schluss wird die Soße mit etwas Speisestärke gebunden.
  • Die Menge an Soße kannst du nach Geschmack mit mehr oder weniger Wasser strecken.
  • Ich empfehle aufjedenfall die Soße abzuschmecken und nach Bedarf mit mehr Süße oder Schärfe anzupassen. 
Gemüse Manchurian

Q&A zu Gemüse Manchurian

Was sind Manchurian?

Manchurian ist eine indisch-chinesische Art Gerichte zuzubereiten (die Manchurian Rezepte). Hierbei werden die Zutaten zuerst gehackt, dann gebraten und anschließend in einer pikanten Soja Sauce geschwenkt. Heute stelle ich dir die Gemüse-Manchurian vor. Hierbei handelt es sich um knusprige, gebratene Gemüsebällchen, die in der sehr beliebten Manchurian-Sauce geschwenkt werden.

Wie isst man Manchurian?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, diese Manchurian zu essen: Entweder man isst die gebackenen Gemüsebällchen als Vorspeise, Snack oder als Topping zu einer Bowl, Salat oder (so wie hier) man serviert die gebackenen Gemüsebällchen in einer pikanten Soße. Als Beilage würde hier gedämpfter Reis sehr gut dazu passen. 

Wie bereite ich glutunfreie Manchurian?

Anstelle von Sojasauce kann hier glutenfreies Tamari verwendet werden und anstelle von Maismehl einfach Kichererbsenmehl verwenden. Man könnte auch eine Mischung aus Kichererbsenmehl und Maismehl nehmen.

 

Gemüse Manchurian
Gemüsebällchen formen

Video zu Gemüse Manchurian

@shibaskitchen GEMÜSE MANCHURIAN. Das komplette Rezept auf meiner Homepage (www.shibaskitchen.de) #gemüserezepte #gemüsebällchen #foodblogger_de #manchurian ♬ İki Keklik - Güncel Paylaşımlar TV

3 ähnliche Rezepte vomier

Dir gefällt mein Manchurian Rezept und du bist auf der suche nach ähnlichen Rezepten? Dann habe ich hier 3 weitere tolle Rezepte. Ich bin mir sicher diese werden dir auch gefallen. 

Wie findest du mein Manchurian Rezept?

Lob, Kritik, Meinungen

Hast du das Rezept ausprobiert? Gerne lese ich in den Kommentaren mehr über deine Abwandlungen, Erfahrungen und Vorlieben zu meinem Rezept. Berichte doch auch einmal, wie dir mein Gemüse Manchurian Rezept gelungen ist. Auf dein Feedback hier unter dem Rezept bin ich sehr gespannt. Außerdem findest du mich auch auf Instagram. Auch dort freue ich mich darüber, wenn du deinen „Senf“ dazugibst, mir folgst oder dein Lieblingsrezept teilst oder likst.

Wenn du dieses Rezepte ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite.

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen & Essen. 

Liebe Grüße🧡

 
Unbenanntes Projekt 23
Gemüse Manchurian

Gemüse Manchurian Rezept

Dieses Gemüse Manchurian Rezept in einer würzigen und pikanten Soße ist eine köstliche Beilage oder Snack. Zusätzlich ist es auch noch vegan und ganz einfach glutenfrei umsetzbar!Egal wie viel ich bereite, meine Familie  bekommt nie genug davon! Es lohnt sich auf jeden Fall dieser Köstlichkeit eine Chance zu geben!
5 from 16 votes
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Beilage, Vorspeise
Küche Indien, Pakistan
Portionen 4 Personen
Kalorien 292 kcal

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

Für die Gemüsebällchen:

  • Öl zum frittieren
  • ½ mittelgroßer Weißkohl gerieben oder fein gehackt
  • 3 Karotten geriebn
  • 3 Frühlingszwiebeln klein geschnitten
  • 80-100 g Maismehl (alternativ Weizenmehl)
  • 80-100 g Kichererbsenmehl
  • Gewürze: Salz, Paprikapulver, Chilipulver jeweils (1-2TL)

Für die Soße:

  • 50 ml Öl zum anbraten
  • 1 große Zwiebeln gewürfelt
  • 5 Knoblauchzehen gehackt
  • 20 g Ingwerstück gehackt
  • 1 grüne Chili gehackt (optional)
  • 50 ml passierte Tomaten
  • 50 ml Soja Sauce
  • 2 EL Ketchup
  • 1 EL Siriacha oder Chilisauce alternativ: Chiliflocken
  • ½ EL Essig
  • 1 EL Agavendicksaft alternativ Honig
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1,5 TL Chiliflocken (optional)
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack (beim Salz vorsichtig rantasten, da Soja Sauce auch schon salzig ist)

Sonstiges

  • 2 EL Speisestärke
  • frischer Koriander für Deko
  • weißer Sesam für Deko
  • ½ Zitrone

Anleitungen
 

Die Gemüsebällchen:

  • Alle Zutaten für die Gemüsebällchen in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermischen (bis auf das Öl).
  • die Hände leicht anfeuchten und kleine runde Bällchen aus der Mischung formen.
    Gemüse Manchurian
  • Das Öl in einem kleinen Topf zum erhitzen bringen und die Bällchen darin goldbraun backen.

Die Soße:

  • Das Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen auf mittlere Hitze anschwitzen.
    Gemüse Manchurian 3
  • Die Passierten Tomaten, Sojasauce, Ketchup, Chilisoße und Essig dazugeben und für 40-60 Sekunden mit anbraten.
  • Mit Wasser ablöschen und 2-3 Minuten auf mittlere Hitze köcheln lassen.
  • in eine separate Schüssel Speisestärke und etwas Wasser zu einer klumpenfreie Masse rühren .
  • Die Speistärke-Wasser Mischung unter Rühren zu der Soße geben um die Soße etwas zu binden.
  • Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Beim Salz sich vorsichtig ranlassen, da die Soja Soße auch salzig ist.
  • Die Soße etwas abkühlen lassen, dann die gebackenen Gemüsebällchen dazugeben und unterheben.
  • Mit frischem Koriander und Zitrone toppen.
  • Ich empfehle gedämpfter Basmatireis als Beilage dazu.

Shibas Notizen

  1. Ich lasse die Soße etwas Abkühlen bevor ich die Gemüsebällchen hinzufügen, damit die Gemüsebällchen nicht ganz weich und lätschig werden.
  2. Diese Gemüsebällchen können auch ohne die Soße als ein Snack oder Topping zum Salat oder Bowl serviert werden.
  3. Die Soße sollte pikant, scharf und leicht süß schmecken. Hier am besten selber auch abschmecken und nach Geschmack  mehr Süße (Honig) oder Schärfe (Chili) hinzufügen. 
  4. Achte darauf den Honig ganz am Schluss zu der Soße dazuzugeben, sonst verliert der Honig alle Nährstoffe.

Nährwerte

Calories: 292kcalCarbohydrates: 36gProtein: 7gFat: 14gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 10gSodium: 87mgPotassium: 484mgFiber: 6gSugar: 6gVitamin A: 8213IUVitamin C: 13mgCalcium: 71mgIron: 2mg
Keyword Gemüse Manchurian, Manchurian
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Angela
2 Monate zuvor

So, ich hab‘s probiert… funktioniert auch im Backofen.
Werden außen natürlich nicht so knusprig, und bei mir hat es 40 Minuten gebraucht.
Das mindert aber nicht den guten Geschmack, und fettarm sind die Bällchen dann auch noch. Übrigens brauche ich zu diesem Gericht überhaupt keine Beilage. Mir schmecken die Bällchen in der Soße derart gut, dass ich satt und zufrieden bin. 😁

Angela
3 Monate zuvor

5 Sterne
Ups, im Eifer die Sterne vergessen…

Angela
3 Monate zuvor

Hallo,
ich gebe den anderen völlig Recht: Dieses Gericht ist göttlich! Mir ist die Soße zwar etwas zu scharf geraten, aber das ist mir eine Lehre fürs nächste Mal.
Da ich keine Fritteuse besitze und überhaupt zum ersten Mal frittiert habe, sind natürlich- trotz voller Leistung der Dunstabzugshaube – alle Rauchmelder angesprungen. 😬 Daher frage ich mich, ob man die Bällchen vielleicht im Backofen zubereiten kann. Was sagst du?
Und einfrieren kann man sie sicherlich, oder?
Danke für dieses tolle Rezept!
Angela

Admin
Shiba
2 Monate zuvor
Reply to  Angela

Hallo liebe Angela,

erst mal Respekt un Lob, dafür dass du das erste mal (ohne Fritteuse) frittiert hast, und dich an mein Rezept gewagt hast! Ich freue mich dass es dir geschmeckt hat. Ja, ich denke sicher kann man es bei 180 Grad auch im Ofen machen, wenn man die Bällchen vorher mit Olivenöl/Öl besprüht. Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, ich mag es doch lieber frittiert 🥰. Liebe Grüße
Shiba 🧡

Thomas
7 Monate zuvor

5 Sterne
Hallo,
Tolles Rezept und super erklärt. Tipp von mir, erst den geschnittenen Weißkohl salzen und durchkneten dadurch wässert dieser. Nach 10 Min. die anderen Zutaten hinzugeben.😉

Admin
Shiba
7 Monate zuvor
Reply to  Thomas

Hallo lieber Thomas,

danke für dein Feedback. Das ist eins ehr cooler Tipp! Danke auch dafür:-)

Liebe Grüße
Shiba 🧡

Stefan
9 Monate zuvor

Hallo,

Danke für das Rezept. Leider haben die Bällchen bei mir mit den angegebenen Zutaten beim Formen nicht zusammen gehalten. Ich habe dann etwas Apfelmus dazu gegeben und dann hat es geklappt. Aber ich frage mich, was ich zunächst falsch gemacht habe… Hat jemand einen Tipp? Habe Weizenmehl genommen. Danke.

Alexandra
9 Monate zuvor

5 Sterne
Hallo nein, dieses tolle, indische Gericht kannte ich noch nicht. Danke dir fürs vorstellen, jetzt hast du mir „die Zähne langgezogen“😛😄
Versuche ich auf jeden Fall, nachzukochen😋👍lg Alexandra

Heidrun
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hallo,habe das Gericht vor 2 Wochen in Indien gegessen und es war klar,dass muss ich nachkochen.vielen Dank für das tolle Rezept,es hat genauso geschmeckt wie ich es in Erinnerung hatte.einfach ein Traum.haben die Bällchen am Abend hierher zubereitet und dann heute morgen um Ofen erwärmt dann in die sosse.hat super geklappt.

Christian
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Liebe Shiba,

mein erstes Rezept von dir das ich nachgekocht habe. Das Video hat mich hungrig gemacht, bin gleich daran gegangen eine Einkaufsliste zu schreiben. Wir haben unseren Konsum an Fleisch schon länger reduziert, aber mit dem Rezept ist es einfach ohne Fleisch zu kochen. Als das erste Bällchen goldbraun aus dem Öl kam und abgetropft war musste ich probieren und der erste Gedanke war… Gut, das kann ich hier nicht im Original schreiben, aber sinngemäß habe ich lautstark meiner Frau mitgeteilt wie gut diese schmecken… In Kombination mit der Sauce sahen die erstens sehr appetitlich aus und zum zweiten wurden die von meiner Familie quasi inhaliert. Das war Ende November, seit dem gab es Manchurian insgesamt schon 3 mal.

Danke für dieses Rezept, deine Mühe die du in die Rezepte und die Videos steckst. Deine Instagram Seite ist stets eine Hilfestellung wenn es darum geht Abwechslung in den Essens-Alltag zu bringen. Ich bin ein großer Fan deiner Seite und werde wahrscheinlich alle Rezepte einmal nachkochen.

Manchurian.jpg
Gabriela Baron
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Sehr lecker. Die Zeitangabe für die Zubereitung finde ich allerdings sehr sportlich, wenn man keine Fritteuse hat. Aber der Aufwand lohnt sich.

Klaus
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hab die Sterne ⭐️ vergessen

Klaus
1 Jahr zuvor

Wie wäre es mit einem Teelöffel Gochujang statt Siriacha. Megalecker!

Theresa
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Wow, dieses Rezept habe ich gerade nachgekocht und bin richtig begeistert! Danke Shiba! Ich werde in zukunft noch andere rezepte von dir probieren🤗liebe grüße aus Österreich

Jutta
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hallo Shiba, wie schon erwähnt habe ich in diese leckere Soße nicht nur die Gemüsebällchen, sondern auch gebratenen Lachs eingelegt. Zusammen mit Jasminreis hat uns dieses Gericht hervorragend geschmeckt 👍

Dunja Kath
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Huhu🙋‍♀️hatte doch glatt die Sterne vergessen🙈

Dunja Kath
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hallo Shiba! Ich weiß gar nicht welches leckere Rezept ich als nächstes testen soll🙈dieses hier war jedenfalls oberlecker, vor allem die Sauce😋ich habe Chinakohl verwendet! Hat bestens geklappt🙏vielen Dank für die tollen Inspirationen😘

Jutta Lutz
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hallo, ich finde deine Rezepte super lecker. In meiner Familie sind sowohl Fleisch- und Fischesser, als auch Veganer. Ich suche also immer nach Rezepten, die vegan sind, die ich aber auch mit Fisch oder Fleisch ohne viel Aufwand verändern kann. Wenn ich dieses leckere vegane Rezept nun koche, könnte ich dann am Ende die Soße in zwei Töpfe aufteilen und in dem einen die Gemüsebällchen und in dem anderen den Fisch (Lachs) fertig garen?
Liebe Grüße
Jutta

Jutta Lutz
1 Jahr zuvor
Reply to  Shiba

Hallo Shiba,

dankeschön, dann werde ich das genau so kochen und anschließend berichten.

Liebe Grüße
Jutta

Nicole
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Moin Shiba.
Deine Rezepte klingen allesamt so köstlich & ich würde am liebsten alleSOFORT nachkochen😍Dieses hier ist ein wahrer Gaumenschmaus,hat mit und meinen Mann köstlich gemundet .Ebenso ein Rezept mit Blumenkohl (Gobi Paratha oder so?)hatte ich Probiert-das war auch zum Niederknien lecker ..danke für deine tollen Inspirationen 😘Liebe Grüße von der Nordsee

Andrea
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Ich habe das Rezept auf Tiktok entdeckt und heute ausprobiert.
Wir (mein Mann, unser Sohn (21), unsere Tochter (12) und ich) sind alle 4 total begeistert. Heute gab es bei uns gebratene Nudeln dazu, nächstes Mal definitiv Reis.
Ich habe einen Spitzkohl direkt azs dem Garten verwendet.

Julia
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Unfassbar lecker!!
Einfach zu kochen und eine Geschmacksexplosion!

Ilona
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Was für ein tolles Rezept! Sowas von lecker, und die Soße ist der Hammer. Vielen Dank liebe Shiba für dieses Rezept!

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks