Unbenanntes_Projekt-21-1024x1015-2

Einfache orientalische Rezepte

Dal Makni

Dal Makni

Portionen: 4 Personen

Zubereitungszeit: 20 min

Dal Makni bedeutet buttrige Linsen.  Es handelt sich hier um ein Gericht  das hauptsächlich aus Linsen, Knoblauch und Butter besteht. Ihr habt hier also zwar nicht das kalorienärmste Gericht aber in diesen kalten Jahreszeiten ist das doch mal ok, oder? Dal Makni ist also ein wärmendes, sättigendes aber auch gesundes Gericht.

Um etwas genauer zu sein wird hier auch Ghee benutzt, das goldene Elexier, wie es in der Ayurvedischen Lehre bezeichnet wird. Es hat nämlich viele  gesundheitliche Vorteile.

Auch die Beluga Linsen gelten als besonders Gesund da sie sehr viel Eiweiß, Balaststoffe und Vitamin B enthalten. Das gute an diesen Linsen ist auch, dass sie beim Kochen nicht zerfallen wie die roten oder gelben Linsen. 

Man bekommt sie  in fast  jedem Supermarkt. Der Vorteil an Beluga Linsen ist, dass sie eine viel kürzere Garzeit haben und man braucht diese vorher auch nicht einweichen.

Zutaten:

Fleischbällchen:












Für extra-Tadka:




Zubereitung:

Dal Makni
  1. Die Belugla Linsen gründlich waschen.
  2. In einem großen Topf mit Wasser, Zwiebel und Kurkuma geben und zum kochen bringen. So lange bis die Linsen weich sind, ca. 15 min (Soviel Wasser dass es ca. 4-5 cm drüber steht.)
  3. Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser (oder in einem kleinem Mixer) zu einer Paste mixen.
  4. In einer extra Pfanne, das Öl mit der Butter erhitzen.
  5. Die Knoblauch- Paste und die Gewürze darin auf mittlere Stufe erhitzen.
  6. Zu den weich gekochten Linsen geben. Nach Bedarf nochmals etwas Wasser hinzufügen. Mit Salz abschmecken und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Vor dem Servieren  restliche Butter mit dem Knoblauch und Chili erhitzen. Über die Linsen verteilen.
  8. Mit frischem Koriander und Naanbrot servieren.

Wie findest du die Dal Makni?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram
Share on facebook
Share on email

Hinterlasse mir einen Kommentar

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilfoto

Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Du findest hier also viele einfach  Gerichte aus der pakistanischen und arabischen Küche.

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Newsletter
Meine Lieblingsrezepte
Neu
Die Chai
Mischung
meiner
Großmutter