HeaderSK
HeaderSK

Cremiges Brokkoli Curry (Vegan) – einfaches Rezept!

Heute präsentiere ich etwas ganz Besonderes: Cremiges Brokkoli Curry mit Cashwnüssen und Kokosmilch. Dieses Curry gehört zu meinen Lieblings Brokkoli Rezepten. Es ist super einfach und schmeckt so lecker! Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem Rezept.

Über mein Brokkoli Curry

Dieses Brokkoli Curry ist diesmal kein Curry aus Pakistan sondern kann eher der thailändischen Küche zugeordnet werden. Ganz typische Zutaten für die thailändische Küche sind Cashewnüsse und Kokosmilch. Beides wird in diesem Gericht vereint und mit Kurkuma, Knoblauch, Zwiebeln und Chilli zu einer  superleckeren, sämigen und pikanten Sauce verarbeitet.

Das tolle an diesem Gericht ist auch, dass es so einfach und schnell zuzubereiten ist. Ich koche es daher oft wenn es schnell gehen muss. Wie immer habe ich euch ein paar wichtige Infos zu meinem Brokkoli Curry zusammengefasst. 

Welche Beilage zu Brokkoli Curry?

Gedämpfter weißer Reis oder Naan Brot passen hier super als Beilage. Aber auch Roti/Chapati würde hier gut dazu passen. Wenn es doch festlicher sein soll, dann empfehle ich meinen Kurkuma-Erbsen-Reis als Beilage zu servieren. 

Brokkoli Curry Brokkoli Rezept

Diese Zutaten kannst du ersetzen 

Durch die Cashewnüsse ist die Soße besonders cremig. Statt Cashewnüsse kann man auch 1-2 EL Cahsewmuß in der Soße geben. 

Frische Tomaten sorgen hier für die frischte Basis. Falls du keine Tomaten da hast, kannst du auch 1 Tomate durch 1 EL Tomatenmark ersetzen. 

Außer Brokkoli würde hier auch ein anders Gemüse super dazu passen. Wie zb. Blumenkohl oder Kürbis. Das Gemüse einfach vorher separat anbraten oder im Backofen backen. Das ist zwar ein extra Schritt, aber glaubt mir das lohnt sich! 

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß mit meinem Brokkoli Rezept vegetarisch!

Zutaten:












Sonstiges:

Zubereitung:

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.
  2. Brokkolieröschen dazugeben, rundherum anbraten. Dann mit geschlossenem Deckel auf mittler Hitze zu Ende garen.Bis sie einen angenehmen Biss ahben (ca 5-7 Minuten).
  3. Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen für später.
  4. In der selben Pfanne Tomaten, Gewürze und Cashewnüsse geben und auf mittlere Hitze anbraten, (Falls nötig 1-2 EL Öl hinzufügen)
  5. Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen. Alles einmal aufkochen lassen, dann auf mittlere Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. (Für ca. 5 Minuten).
  6. MIt Salz & Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Soße cremig mit einem Pürierst mixen.
  7. Die Brokkoli-Röschen vorsichtig unterheben.
  8. Mit gehackten Cashewnüsse ,Chili, Koriander und Sesam nach Wunsch toppen (optional).
Brokkoli Curry Brokkoli Rezept

Tipps und Anmerkungen

  • Da sich während der Lagerung das Fett an der Oberfläche absetzt, sollte man die Kokosmilch vor Gebrauch gut schütteln. 
  • Wer es scharf mag, kann gerne noch am Schluss mit frischem Chilli-Flocken verfeinern. 
  • Falls du keine frische Tomaten da hast, kannst du auch 1 Tomate durch 1 EL Tomatenmark ersetzen. 

3 weiter Curry Rezepte von mir

Wenn dir dieses Brokkoli Curry gefällt, dann  habe ich hier 3 weitere Curry-Rezepte von mir. Schau gerne rein, ich bin mir sicher diese werden dir auch gefallen:

Wie findest du dieses Cashew-Coconut-Curry?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite – ich würde mich freuen, von dir zu hören! Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

So und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim kochen!

 
Unbenanntes Projekt 23
Brokkoli Curry Brokkoli Rezept

Cremiges Brokkoli Curry mit Cashew und Kokosmilch

Heute präsentiere ich etwas ganz Besonderes: Cremiges Brokkoli Curry mit Cashwnüssen und Kokosmilch. Dieses Curry gehört zu meinen Lieblings Brokkoli Rezepten. Es ist super einfach und schmeckt so lecker! Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit diesem Rezept.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Hauptgericht, Vegan, Vegetarisch
Küche Asien, Europa
Portionen 4 Personen
Kalorien 234 kcal

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 mittelgroße Zwiebel gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 800 g Brokkoli-Röschen aus 2 Brokkolis
  • 2 mittelgroße Tomaten gewürfelt
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 TL Chilipulver (hot)
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • 50 g Cashewnüsse

Sonstiges:

  • frische Chilischote optional
  • etwas Sesam für Deko optional
  • frischer Koriander optional

Anleitungen
 

  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.
  • Brokkolieröschen dazugeben, rundherum anbraten. Dann mit geschlossenem Deckel auf mittler Hitze zu Ende garen.Bis sie einen angenehmen Biss ahben (ca 5-7 Minuten).
  • Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen für später.
  • In der selben Pfanne Tomaten, Gewürze und Cashewnüsse geben und auf mittlere Hitze anbraten, (Falls nötig 1-2 EL Öl hinzufügen)
  • Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen. Alles einmal aufkochen lassen, dann auf mittlere Hitze mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. (Für ca. 5 Minuten).
  • MIt Salz & Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Soße cremig mit einem Pürierst mixen.
  • Die Brokkoli-Röschen vorsichtig unterheben.
  • Mit gehackten Cashewnüsse ,Chili, Koriander und Sesam nach Wunsch toppen (optional).

Shibas Notizen

  • Da sich während der Lagerung das Fett an der Oberfläche absetzt, sollte man die Kokosmilch vor Gebrauch gut schütteln. 
  • Wer es scharf mag, kann gerne noch am Schluss mit frischem Chilliflocken verfeinern. 
  • Falls du keine frische Tomaten da hast, kannst du auch 1 Tomate durch 1 EL Tomatenmark ersetzen. 

Nährwerte

Calories: 234kcalCarbohydrates: 19gProtein: 9gFat: 16gSaturated Fat: 10gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 3gSodium: 78mgPotassium: 835mgFiber: 6gSugar: 4gVitamin A: 1447IUVitamin C: 179mgCalcium: 109mgIron: 4mg
Keyword Brokkoli Curry
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
wulf
26 Tage zuvor

5 Sterne
Sehr lecker. Broccoli war leider ausverkauft, da habe ich es mit Möhren versucht. Noch Thai-Curry dazu und perfekt war die Hauptmahlzeit. Es gab nichts weiter dazu, das war nicht nötig.

Admin
Shiba
26 Tage zuvor
Reply to  wulf

Hallo Wulf,

danke für dein Feedback, das freut mich sehr ❤️.

Liebe Grüße
Shiba

Ellen
1 Monat zuvor

5 Sterne
Das Rezept ist der Hammer! Meine Familie hat die Teller ausgeleckt.
Das kommt jetzt öfter auf den Speiseplan. Dankeschön

Admin
Shiba
1 Monat zuvor
Reply to  Ellen

Hallo liebe Ellen,

danke für dein Feedback! Das Freut mich sehr:-) Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen Montag!
Liebe Grüße
Shiba ❤️

Brigitte
3 Monate zuvor

5 Sterne
Super leckeres Rezept.
5 von 5 Sternen.
Vielen Dank dafür.
Gehört jetzt zu den Top 10.

Hatte nur 500 g Brokkoli, dafür aber 400 ml Kokosmilch. So war die Sauce sehr cremig.

Admin
Shiba
3 Monate zuvor
Reply to  Brigitte

super, das klingt auch sehr lecker! Ich freue mich dass es dir geschmeckt hat 🙂
Liebe Grüße
Shiba 🧡

Christoph Nicolaisen
9 Monate zuvor

5 Sterne
Großartig, vielen Dank für das Rezept

Admin
Shiba
9 Monate zuvor

Hallo lieber Christoph,

das freut mich, vielen Dank für dein Feedback:-)

Liebe Grüße
Shiba 🧡

Sibylle
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Liebe Shiba,
das war das zweite vegetarische/vegane Curry-Rezept von dir, dass ich binnen weniger Tage ausprobiert habe und es war wieder sehr sehr gut. Ich bin begeistert, wie einfach Currys doch zubereitet werden können, wenn man einmal weiß, wie es richtig geht. Ich mag auch sehr deine Kombination der Gewürze. Danke für die schöne Inspiration!
Liebe Grüße, Sibylle

Karin Troiano
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Super leckeres, gesundes ,einfaches Rezept mit super cremiger Soße. Vielen Dank,das wird es bei uns bestimmt öfter geben

Claudia
1 Jahr zuvor

5 Sterne
hallihallo
ich habe wesentlich mehr Kokos Milch gebraucht 😉,was dem Geschmack und der Konsistenz jedoch sehr entgegen kam.
Super schnell gekocht und mega lecker
liebe Grüße von Claudia

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks