HeaderSK
HeaderSK

Cremige Tahini Pasta – super lecker!

Heute habe ich ein ganz einfaches aber sehr leckeres Gericht für euch. Eine vegane cremige Tahini Pasta! Tahini komibniert mit ein paar anderen Zutaten kann wirklich sehr lecker schmecken! Getoppt habe ich das ganze mit gebratenen Pilzen. Das must du unbedingt ausprobieren. Ich wünsche die ganz viel Spaß mit meinem Rezept 🧡.

Tahini Pasta Vegan – so cremig!

Ich denke die vegane Bewegungen unserer Gesellschaft bringt eine Menge positive Dinge in unsere Küchen. Zum einen probiert man dadurch immer wieder neue Zutaten die man sonst nicht im Einsatz hat und zum anderen macht es sehr kreativ und man kombiniert Dinge die man zuvor nie kombiniert hat. Zum Beispiel Tahini und Pasta!

Was mich bei dieser Pasta so erstaunt hat ist natürlich der Geschmack aber vor allem auch diese cremige Konsistenz die die Soße hatte. Teilweise kam es mir so vor als würde ich eine Pilz-Sahne Soße mit den Spaghettis essen. Schauen wir uns doch einmal die Zutaten auf einem Blick an. Los gehts!

Die Zutaten für Tahini Pasata

Die Zutatenliste ist einfach und alle Zutaten sind heutzutage überall erhältlich: 

  • Pasta deine Wahl. Hier habe ich mich für Spaghetti entschieden.
  • Pastawasser. Ganz wichtig! Pastawasser nicht komplett wegschütten sondern zu der Tahin-Soße mitgeben.
  • Tahini. Auch als Sesampaste bekannt, ist der Star für dieses Gericht:-)
  • Zitrone. Saft aus einer frisch gepressten Zitrone macht so viel im Geschmack später aus! 
  • Sojasauce. Klingt crazy, aber ist voll der Gamechanger hier. Es verleiht der Soße leicht salzige und deftige Note. 
  • Frische Petersilie. Das die Soße gemixt wird, kann man die Petersilie einfach mit den Stielen dazugeben.
  • Chiliflocken. Ich liebe Chiliflocken! Aber du kannst auch Chilipulver nehmen.
  • Knoblauch. Knoblauch wird hier roh verwendet, deshalb reicht eine kleine Menge aus. Wenn du keinen Knoblauch magst, dann lass es weg.
  • Agavanedicksfat. Eine süße Komponente rundet die Soße ab! Statt Agavendicksaft kannst du auch Honig oder Dattelsirup nehmen. 
  • Salz & Pfeffer. Nach Geschmack.
  • Gemüse. Angebratenes oder Gegrilltes Gemüse als Topping passt super dazu. Ich habe mich für Pilze entschieden. Schau hier einfach was dein Kühlschrank zu bieten hat:)
  • Sonstiges (für Deko): Chilischote, Sesam, Petersilie
Tahini Pasta

Einfache Schritt-für-Schritt Anleitung 

  • Schritt 1: 
    Pasta nach Packungsbeilage kochen. Achtung: Pastawasser nicht komplett wegschütten, brauchen später für die Soße!
  • Schritt2
    Währenddessen Tahini, Zitronensaft, Sojasauce, Petersilie, Chiliflocken, Pastawasser und Honig in einem Mixer geben und zu einer cremigen Soße mixen.
  • Schritt3
    Gemüse deiner Wahl knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Schritt4
    Pasta und Soße zusammenführen. Gut durchmischen. Mit gebratenem Gemüse, Chili, Petersilie und Sesam toppen und genießen.

 

Welches Tahini für Tahin Pasta?

Da ich nach meinen letzten Rezepten, in denen Tahini eine Hauptrolle spielte, so oft gefragt wurde welche Tahini Sorte ich benutze hab ich mal geschaut ob ich unsere Tahini, vom türkischen Supermarkt, auch im Internet finde. Hier habt ihr einen Link

3 weitere Tahini Rezepte von mir

Dir gefällt meine Tahini Pasta? Dann habe ich hier 3 weitere Tahini Rezepte für dich. Ich bin mir sicher diese werden dir auch gefallen:

Wie findest du die Tahini Pasta?

Lob, Kritik, Meinungen

Hast du das Rezept ausprobiert? Gerne lese ich in den Kommentaren mehr über deine Abwandlungen, Erfahrungen und Vorlieben zu meinem Rezept. Berichte doch auch einmal, wie dir mein orientalischer Reissalat gelungen ist. Auf dein Feedback hier unter dem Rezept bin ich sehr gespannt. Außerdem findest du mich auch auf Instagram. Auch dort freue ich mich darüber, wenn du deinen „Senf“ dazugibst, mir folgst oder dein Lieblingsrezept teilst oder likst.

Wenn du dieses Rezepte ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite.

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Zubereiten!

Unbenanntes Projekt 23
Tahini Pasta

Cremige Tahini Pasta

Shiba
Heute habe ich ein ganz einfaches aber sehr leckeres Gericht für euch. Eine vegane cremige Tahini Pasta.Was mich bei dieser Pasta so erstaunt hat ist natürlich der Geschmack aber vor allem auch diese cremige Konsistenz die die Soße hatte. Teilweise kam es mir so vor als würde ich eine Pilz-Sahne Soße mit den Spaghettis essen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinem Rezept!
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Hauptgericht, Pasta, Vegan, Vegane Rezepte, vegetarscih
Küche Asien, Europa, Levante
Portionen 2 Personen
Kalorien 321 kcal

Ausrüstung

Foodprocessor
1 Foodprocessor Stabmixer

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 100 g Pasta deiner Wahl (pro Portion ca. 50g)

Für die Tahini-Soße:

  • 100 g Tahini
  • ½ Zitrone Saft der Zitrone
  • 4 EL Sojasauce
  • 80 g frische Petersilie glatt
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 TL Chiliflocken Nach Geschmack mehr oder weniger
  • Salz nach Geschmack
  • 200 ml Pastawasser
  • 1 EL Agavendicksaft & Honig

Sonstiges:

  • 250 g Pilze oder Gemüse deiner Wahl, zb. Paprika, Zucchini, Aubergine
  • 1 frische Chilischote optional

Anleitungen
 

  • Pasta nach Packungsbeilage kochen. Beachte das PAstawasser nicht wegzuschütten (ca. 200 ml Pasta Wasser aufbewahren für die Soße).
  • Tahini, Zitronensaft, Sojasauce, Petersilie, Chiliflocken, Pastawasser, Knoblauchzehe und Honig in einem Mixer geben und zu einer cremigen Soße mixen.Das Pastawasser dabei nach und nach hinzufügen.
  • Die Pilze mit einem Küchenpapier sauber machen, in Scheiben schneiden und von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Pasta mit der cremigen Tahini-Soße vermischen. Mit Salz & Pfeffer abschmekcen.
  • Die gebratenen Pilze, Chilischote und etwas frische Kräuter darüber geben. Servieren und genießen.

Shibas Notizen

  1. Statt Pilze kannst du hier auch natürlich eine andere Gemüsesorte nehmen. Wie zb. Auberginen, Zucchini, Karotten oder Paprika.

Nährwerte

Calories: 321kcalCarbohydrates: 16gProtein: 10gFat: 27gSaturated Fat: 4gPolyunsaturated Fat: 12gMonounsaturated Fat: 10gSodium: 160mgPotassium: 504mgFiber: 5gSugar: 1gVitamin A: 3562IUVitamin C: 70mgCalcium: 135mgIron: 5mg
Keyword Tahini, Tahini Pasta
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Birte
1 Monat zuvor

5 Sterne
Cremig-Nussig sollte das unten heißen

Birte
1 Monat zuvor

5 Sterne
Schmeckt super lecker, ist schnell und einfach zu kochen die Sauce ist cremig-bissig und eine tolle Abwechslung im Nudelalltag. Habe weniger Nudelwasser gebraucht (nur ca. die Hälfte bei 2 Portionen und statt Honig// Agavensirup Ahornsirup verwendet. Meine Jungs haben das Ergebnis erst skeptisch beäugt, aber nach dem ersten Bissen waren sie nicht mehr zu stoppen. Sehr empfehlenswert! Danke Shiba!!!

Ingmar von VEG ME if you can
2 Jahre zuvor

Wie bei Insta versprochen, habe ich es direkt probiert und ich finde die Sauce echt ganz toll🤪. Vielen Dank für die Inspiration!!
Ich habe noch eine Knoblauchzehe hinzugegeben und statt Chiliflocken Chilipulver🌶 genommen, was für ordentlich Feuer🔥🔥🔥 gesorgt hat🥵. Und ich habe Fettuccine verwendet statt Spaghetti und gebratenen Rosenkohl als Gemüse🤩.
🌱
Ich glaube, das wird ein neuer Pasta-Standard für mich und ich könnte das ehrlich gesagt heute schon wieder essen😬!

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks