Einfache orientalische Rezepte

Mein Chicken Madras Rezept – super lecker!

Die vielfältige und bunte Küche Indiens und Pakistans hat unzählige tolle Gerichte zu bieten. Eines dieser köstlich pikanten Speisen ist das Chicken Madras, welches auf keiner Speisekarte eines Restaurants der jeweiligen Länder fehlen darf. Mein Chicken Madras Rezept ist mit besonders viel Liebe entstanden und ich möchte es gerne mit dir teilen. Insbesondere, wenn du etwas schärfere Gerichte liebst, solltest du dir dieses Geschmackserlebnis nicht entgehen lassen.

Ein besonderes Gericht aus 1001 Nacht einfach zubereitet

Möchtest du für deine Familie oder deine Freunde einmal etwas besonderes Kochen und hast wenig Zeit, eignet sich mein Chicken Madras Rezept perfekt. Schnell und mit wenig Aufwand zauberst du das Madras Curry Gericht auf den Tisch und verwöhnst deine Gäste.

Hast du gewusst, dass das „indische“ Gericht zwar heute traditionell in Indien zubereitet wird, jedoch seinen Ursprung ganz wo anders hat? Zunächst wurde 1498 die scharfe Chilischote aus der Karibik „importiert“ und ist heute aus entsprechenden Gerichten nicht mehr wegzudenken, auch nicht aus dem Chicken Madras. In Zeiten der Kolonialherrschaft entstand dieses Gericht in England und wurde einfach nach der Metropole namens Madras benannt. Diese heißt heute allerdings ganz anders, nämlich Chennai. Auch der Name Madras stammte von Seefahrern, welche Madras „Mae De Deus“ (übersetzt: „Mutter Gottes“) einführten.

Chicken Madras

Mittlerweile hat sich das Gericht Chicken Madras oder auch Madras Curry genannt weltweit etabliert und gilt als Köstlichkeit aus 1001 Nacht. Naan oder Erbsen-Reis eignen sich übrigens als Beilage ganz toll dazu. Hast du auch schon Lust darauf, es nachzukochen? Dann gebe ich dir in jedem Fall noch ein paar Tipps mit auf den Weg. 

  1. Brate das Fleisch niemals zu lange mit Gewürzen an, denn diese entziehen ihm die Feuchtigkeit und es wird unangenehm trocken oder zäh.
  2. Bei der Zubereitung nutze ich einen Food Processor, um die leckere Paste aus Knoblauch und Zwiebeln für mein Chicken Madras Rezept zuzubereiten. Hast du keinen Food Processor, greife auf den Pürierstab oder zur Not auf den Mixer zurück. Kochst du ganz ohne solche Hilfsmittel schneide die Zwiebel und den Knoblauch so klein wie möglich. Zur Not ist auch eine Knoblauchpresse hilfreich.
Chicken Madras Zutaten

Chicken Madras und seine Gewürze

Jedes Chicken Madras wird ein wenig anders zubereitet. Einzigartig wird jedes Chicken Madras Rezept durch seine einzigartige Gewürzmischung. Meine Gewürzmischung und ihre großartigen Eigenschaften:

Senfsamen
Senf ist nicht einfach nur ein Gewürz mit einem tollen Geschmack. In der indischen und pakistanischen Küche werden oft Senfsamen verwendet. Diese werden zu beginn im heißem Öl kurz angebraten. So können sie ihr volles Aroma entfalten. Für dieses Rezept habe ich diese Senfsamen verwendet. 

Kreuzkümmel
Ebenfalls sehr beliebt in der indisch/pakistanischen Küche  ist der Kreuzkümmel. Besonders bekannt ist er als Hustenstiller, kann aber auch anregend auf die Verdauung wirken und dazu beitragen, den Blutdruck zu regulieren.

Salz
Jeden Tag verwendest du Salz, doch hast du gewusst, dass wir Salz zum Leben benötigen? Es wird für die Muskeln, den Wasserhaushalt und dein Verdauungssystem benötigt. Früher nannte man Salz auch „weißes Gold“.

Garam Masala
Garam Masala ist eine Gewürzmischung, dafür gibt es keine genaue Rezeptur. Jeder Haushalt oder Region hat hier seine eigene Mischung. Falls du dein Essen auf dem Next Level bringen möchtest, dann empfehle ich dir Garam Masala selber zu machen. Hier findest das Garam Masala Rezept von meiner Mama und Oma. 

Außerdem verwende ich für mein Chicken Madras noch:

  • Chilipulver (hot)
  • Cayenpfeffer
  • Paprikapulver
  • Korianderpulver
  • Kurkuma

Auch diese Bestandteile sind überaus wertvoll und deinem Körper zuträglich.

Chicken Madras Rezept

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dir gefällt mein Chicken Madras Curry? Hier habe ich drei weitere tolle ähnliche Rezepte für dich:

Wie findest du mein Chicken Madras?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir gerne eine Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung in der Rezeptkarte unten und/oder eine Rezension im Kommentarbereich weiter unten auf der Seite – ich würde mich freuen, von dir zu hören! Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

So und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim kochen!

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Chicken Madras Rezept

Mein Chicken Madras Rezept - super einfach!

zählige tolle Gerichte zu bieten. Eines dieser köstlich pikanten Speisen ist das Chicken Madras, welches auf keiner Speisekarte eines Restaurants der jeweiligen Länder fehlen darf.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indien, Pakistan
Portionen 3 Personen

Zutaten
  

  • 2 EL Ghee alternativ neutrales Öl zum anbraten
  • 1 TL Senfsamen
  • 1 TL Kreuzkümmeö
  • 2 große Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • ca. 15 g Ingwer
  • 80 ml Kokosmilch
  • 400 g Hähnchenbrust gewürfelt
  • 350 g passierte Tomaten
  • 100-150 ml Wasser

Gewürze:

  • ½ TL Chilipulver (hot)
  • 1 TL Caeyenpfeffer
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Garam Masala

Sonstiges

  • ½ Zitrone Saft der Zitrone
  • etwas frischer Koriander

Anleitungen
 

  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in einem Food Processor zu einer Paste mixen.
  • Das Ghee in einer Pfanne erhitzen. Senfsamen und Kreuzkümmel dazugeben.
  • Wenn diese anfangen zu spritzen (nach ca. 20-30 Sekunden) dann die Zwiebel-Knoblauch-Paste dazugeben.
  • Auf mittlere Hitze 2-3 Minuten anschwitzen.
  • Die Gewürze dazugeben und weitere 2 Minuten braten.
  • Das Fleisch hinzufügen und kurz mit anbraten (ca. 40 Sekunden)
  • Mit den passierten Tomaten, Wasser und Kokosmilch ablöschen.
  • Nach Geschmack Salzen und abschmecken
  • Auf mittlere Hitze ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Mit frischem Koriander und etwas Zitronensaft servieren.

Notizen

  1. Wenn Du keinen Food Processor hast, dann versuche die Zwiebel und Knoblauch so klein wie möglich zu schneiden.
  2. Mit der Wassermenge sich vorsichtig rantasten und nach Geschmack anpassen. 
  3. Damit das Fleisch saftig bleibt solltest Du es nicht zu lange mit den Gewürzen anbraten.
  4. Als Beilage empfehle ich meinen Erbsen-Reis oder Naan dazu.
Keyword Chicken Madras, Madras Curry
Tried this recipe?Let us know how it was!
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Recipe Rating




4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Silvia F.
2 Monate zuvor

Das Rezept ist sehr gut gelungen und hat der ganzen Familie geschmeckt 😀

Martina
1 Jahr zuvor

Ich habs heute ausprobiert u es war super lecker! Haben Hirse dazu gemacht, die war noch übrig. Wird auf jeden Fall nochmal gekocht 🙂

Das könnte dir auch gefallen

Einfach Orientalisch - Rezepte aus Pakistan und Palästina

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Logo

Newsletter