Unbenanntes_Projekt-21-1024x1015-2

Einfache orientalische Rezepte

Cashew-Coconut-Curry

Datei 001 3

Portionen: Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 25 min

Dieses Cashew-Coconut-Curry ist diesmal kein Curry aus Pakistan sondern kann eher der thailändischen Küche zugeordnet werden. Ganz typische Zutaten für die thailändische Küche sind Cashewnüsse und Kokosmilch. Beides wird in diesem Gericht vereint und mit Kurkuma, Knoblauch, Zwiebeln und Chilli zu einer  superleckeren, sämigen und pikanten Sauce verarbeitet. Das tolle an diesem Gericht ist auch, dass es so einfach und schnell zuzubereiten ist. Ich koche es daher oft wenn es schnell gehen muss. Ich wünsche euch viel Spass beim nachkommen und ein genussvolles Essen.

Zutaten:











Cashew-Coconut-Curry

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfeln schneiden.
  2. Die Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten.
  4. Die Brokkoliröschen dazugeben und für ca. 1 Minute scharf anbraten. Für weitere 3-5 Minuten die Röschen auf mittlere Hitze garen, bis sie eine angenehme bissfestigkeit erreicht haben.
  5. Die Röschen aus der Pfanne nehmen und zur Seite legen.
  6. In derselben Pfanne die Tomaten anbraten und dann mit Wasser und Kokosmilch ablöschen.
  7. Die Cashewnüsse und die Gewürze unterrühren. Für ca. 5 Minuten auf mittlere Hitze alles köcheln lassen.
  8. Die Pfanne vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen, dann alles mit einem Mixer gut mixen und die Brokkoliröschen darin unterheben.
  9. Mit frischen Kräutern und Basmatiereis genießen.
Cashew-Coconut-Curry

Tipps und Anmerkungen

  • Da sich während der Lagerung das Fett an der Oberfläche absetzt, sollte man die Kokosmilch vor Gebrauch gut schütteln. 
  • Wer es scharf mag, kann gerne noch am Schluss mit frischem Chillikörnern verfeinern. 




Wie findest du dieses Cashew-Coconut-Curry?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23

Hast du das Rezept nachgekocht? Teile es mit mir indem du mich mit @shibaskitchen markierst.

Teile das Rezept per...
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on telegram
Share on facebook
Share on email

Hinterlasse mir einen Kommentar

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilfoto

Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Du findest hier also viele einfach  Gerichte aus der pakistanischen und arabischen Küche.

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Shibas Kitchen Newsletter
Meine Lieblingsrezepte
Neu
Die Chai
Mischung
meiner
Großmutter