HeaderSK
HeaderSK

Blumenkohl Curry mit Spinat (vegan) – einfaches Rezept!

Dieses vegane Blumenkohl Curry Rezept mit Spinat ist nicht nur super lecker, sondern auch noch sehr schnell gemacht. Die Hauptdarsteller hier sind gebackener Blumenkohl, Spinat, Tomaten und Kokosmilch. Ingwer, Knoblauch und Gewürze sorgen hier für die richtige Würze. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinem Rezept 🧡.

Mein Blumenkohl Curry – vegan, einfach, köstlich!

In meinem Kühlschrank lag schon seit längerem ein Blumenkohl und frischer Blattspinat, welches unbedingt verarbeitet werden musste. So entstand die Idee zu diesem leckeren Blumenkohl Curry Rezept. An Currygerichten liebe ich die Vielfalt, Einfachheit und natürlich, dass sie so lecker schmecken. Vor allem eignen sich Currygerichte super, auch mal auf Fleisch zu verzichten. Genau deshalb gibt es heute dieses leckere vegane Curry. Dafür habe ich den Blumenkohl vorher kurz im Backofen gebacken, durch die Rostaromen, die dadurch entstehen, bekommt dieses Gericht hier eine ganz besondere Geschmacksnote. 

 

Veganges Curry – Die Zutaten 

Außer Blumenkohl und Blattspinat habe ich hier einige Gewürze, wie zb. Garam Masala und Korianderpulver verwendet, diese dürfen meiner Meinung nach in keinem Curry fehlen. Selbstverständlich darf meine geliebte Knoblauch-Ingwer Paste auch hier nicht fehlen, dafür stampfe ich den Ingwer und Knoblauch kurz in meinem Mörser. Für eine cremige Soße sorgen hier gehackte Tomaten aus der Dose und Kokosmilch. Statt Tomaten aus der Dose kannst du auch passierte Tomaten oder frische Tomaten verwenden. Schau einfach was deine Vorratskammer hier zu bieten hat:). 

Spinat Blumenkohl Curry 1
Spinat Blumenkohl Curry 1

Tipps, Tricks & Abwandlungen

  • Backzeit überwachen: Behalte die Blumenkohlröschen im Backofen im Auge, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig goldbraun werden. Wende sie zur Halbzeit, um eine gleichmäßige Bräunung auf beiden Seiten zu gewährleisten.

  • Knoblauch-Ingwer-Paste: Die Zubereitung einer frischen Knoblauch-Ingwer-Paste trägt entscheidend zum Geschmack bei. Wenn du Zeit sparen möchtest, kannst du auch vorgemachte Paste verwenden, aber frisch zubereitete Paste verleiht oft ein intensiveres Aroma.

  • Gewürze anpassen: Passe die Menge der Gewürze nach deinem Geschmack an. Wenn du es würziger magst, erhöhe die Chilipulvermenge. Experimentiere mit den Gewürzen, um das Curry nach deinen Vorlieben anzupassen.

  • Variationen mit Protein: Das Curry kann vielseitig sein. Probiere verschiedene Proteinquellen aus, wie vorgeschlagen – Kichererbsen, Hähnchenfleisch oder Tofu. Diese Ergänzungen machen das Gericht noch nahrhafter und sättigender.

  • Serviervorschlag: Serviere das Blumenkohl-Curry mit Reis oder Naan-Brot, um die köstliche Sauce aufzunehmen. Ein Spritzer Zitronensaft kurz vor dem Servieren kann dem Gericht eine erfrischende Note verleihen.

  • Reste aufbewahren: Das Curry lässt sich gut aufbewahren und am nächsten Tag genießen. Die Aromen entwickeln sich oft noch intensiver. Achte darauf, es luftdicht zu verschließen und im Kühlschrank aufzubewahren.

  • Kreativität: Hab Spaß beim Kochen und scheue dich nicht, kreativ zu sein. Du kannst weitere Gemüsesorten hinzufügen oder die Gewürze anpassen, um das Rezept deinem persönlichen Geschmack anzupassen.

 

 

Video zum Blumenkohl Curry mit Spinat

SternShiba

Merk dir Fotos und Rezepte ganz einfach auf Pinterest

Auf Pinterest kannst du dir meine Rezepte sehr einfach und praktisch merken. Klicke dazu einfach hier, such dir eins aus und pinne es auf eines deiner Pinboards. 

Folgendes Bild kannst du gerne dafür nutzen dieses Rezept zu pinnen in dem du einmal auf das Foto klickst. Dann erscheint oben links der „Merken“ Button von Pinterest. Einfach drauf klicken. 

Blumenkohl Curry
SternShiba

Drei weitere vegane Curry Rezepte von mir?

Wenn dir mein Blumenkohl Curry  Rezept gefällt,  dann habe ich hier 3 weitere tolle Rezepte, dir dir gefallen könnten. Alle Rezepte sind vegan, einfach und köstlich. 

Wie findest du mein Blumenkohl Curry mit Spinat?

Probiere doch einfach einmal aus, was dir am besten schmeckt. Gerne lese ich in den Kommentaren mehr über deine Abwandlungen, Erfahrungen und Vorlieben zu meinem Rezept. Berichte doch auch einmal, wie dir mein Blumenkohl Curry Rezept gelungen ist. Auf dein Feedback hier unter dem Rezept bin ich sehr gespannt. Außerdem findest du mich auch auf Instagram. Auch dort freue ich mich darüber, wenn du deinen „Senf“ dazugibst, mir folgst oder dein Lieblingsrezept teilst oder likst.

Unbenanntes Projekt 23
Spinat Blumenkohl Curry

Blumenkohl Spinat Curry (vegan)

Dieses vegane Blumenkohl Spinat Curry Rezept ist nicht nur super lecker, sondern auch noch sehr schnell gemacht. Der Blumenkohl wird davor kurz im Backofen gebacken, die Rostaromen die hierbei entstehen sorgen für eine ganz besondere Geschmacksnote!
5 from 9 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht, Vegan, Vegetarisch
Küche Indien, Pakistan
Portionen 4
Kalorien 332 kcal

Ausrüstung

1 Backofen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

Für den Blumenkohl

  • 1 Blumenkohl
  • 100 ml Olivenöl
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • etwas Salz & Pfeffer nach Geschmack

Für die Soße:

  • neutrales ÖL zum Kochen
  • 1 große Zwiebel (gewürfelt)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2-3 cm Ingwerstück
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ -1 TL Chilipulver
  • 1 Dose Tomaten (gehackt)
  • 150 ml Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Sonstiges:

  • 250 g Blattspinat
  • 1 Bund frischer Koriander gehackt

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200 grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapiere auslegen.
  • Blumenkohl in Röschen brechen, waschen und trocken tupfen.
  • Die Blumenkohlröschen auf das Backblech verteilen, mit Olivenöl, Kurkuma, Paprikapulver, Salz und Pfeffer bestreichen (marinieren)
  • Für ca. 20 Minuten im Backofen backen (bis sie goldbraun sind). Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.
  • Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser zu einer Paste stampfen. Alternativ fein hacken.
  • Öl in einer großen Pfanne oder Wok erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
  • Knoblauch-Ingwerpaste und die Gewürze dazugeben und 30-40 Sekunden anbraten.
  • Mit den Tomaten und Kokosmilch ablöschen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geschlossenem Deckel auf mittlerer/niedriger Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Spinat dazugeben und kurz mit köcheln lassen. (ca. 1 Minute)
  • Den gebackenen Blumenkohl sowie Koriander unterheben, kurz köcheln lassen und mit Reis oder Naan Brot servieren.

Shibas Notizen

  1. Statt frischen Blattspinat kannst du auch TK Spinat nehmen.
  2. Dieses Curry kann super durch Eiweiß erweiterte werden. (Kichererbsen, Hähnchenfleisch oder Tofu).

Nährwerte

Calories: 332kcalCarbohydrates: 12gProtein: 6gFat: 31gSaturated Fat: 10gPolyunsaturated Fat: 3gMonounsaturated Fat: 17gSodium: 100mgPotassium: 760mgFiber: 5gSugar: 3gVitamin A: 7683IUVitamin C: 75mgCalcium: 125mgIron: 3mg
Keyword blumenkohl, CURRY, Kokosmilch, Spinat, vegan, Vegetarisch
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Melanie
1 Tag zuvor

Hallo Shiba! Kann ich dieses Gericht auch am Vortag vorbereiten? LG

Admin
Shiba
12 Stunden zuvor
Reply to  Melanie

Hallo liebe Melanie,

ja das kannst du auch am Vortag vorbereiten.

Liebe Grüße
Shiba

Bettina Scattino
2 Monate zuvor

5 Sterne
Ach,hab vergessen zu erwähnen ich habe Naan Brot dazu gemacht,damit konnte man die leckere Soße bis auf den letzten Tropfen auftanken.Leeeecket😋😋😋

Admin
Shiba
1 Monat zuvor

ohh wie schön!! Das freut mich, vielen Dank für dein Feedback 🧡

Bettina Scattino
2 Monate zuvor

5 Sterne
Hallo Shiba,habe heute das Blumenkohl Curry mit Spinat gekocht, hat super lecker geschmeckt.Anstatt den Blumenkohl mit den Gewürzen
eimzupinseln,habe ich den Kohl
ln eine Schüssel getan und das Oel mit den Gewürzen in der Schüssel vermischt.So kommt überall was hin.Danke für deinen tollen Blog,er verleitet zum mehr auszuprobieren.Liebe Grüße aus Italien Bettina 😀

Admin
Shiba
1 Monat zuvor

Hallo liebe Bettina,

das klingt super lecker! Ich freue mich dass es dir geschmeckt hat. Vielen Dank für dein Feedback & deine Inspiration 🧡.
Liebe Grüße
Shiba

Yaghoub
2 Monate zuvor

Hallo Shiba,
erstmal vielen Dank für deine tollen Rezepte und die Art und Weise, wie du sie uns zeigt. Ich habe mein erstes Gericht nach deinem Rezept gekocht und bin sehr zufrieden.
Ich habe eine Frage, und zwar sind die Rezepte in deinem Buch ausführlicher als Blog. Ich meine die Erklärung in Blog meiner Meinung nach für mich als Anfänger sind bisschen kurz.
Kannst du bitte sagen, b da es einen Unterschied gibt.

Admin
Shiba
2 Monate zuvor
Reply to  Yaghoub

5 Sterne
Hallo Yaghoub,
vielen dank für dein Feedback, das freut mich natürlich sehr. Das ist von Rezept zu Rezept unterschiedlich. In meinem Blog gibt es ab und zu auch ein Video zum Rezept, dann braucht es meiner Meinung nach wenig Erklärung. Außerdem sind die Rezept im Blog auch kostenlos zugänglich für alle.
Ein Buch ist halt immer etwas besonderes und persönlicheres.
Liebe Grüße Shiba ❤️

Mandy
4 Monate zuvor

5 Sterne
Sehr lecker ! Super Idee … hab nur nen Mü‘ zu scharf gewürzt … bam 💥

Admin
Shiba
4 Monate zuvor
Reply to  Mandy

Hallo liebe Mandy,

das freut mich, danke für dein Feedback:)
Liebe Grüße
Shiba 🧡

Viktoria
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Liebe Shiba,
ich habe vor vielen Jahren das Glück gehabt , regelmäßig indisch essen zu gehen. Von den uns Europäern sehr angepassten bis hin zu sehr authentischen Speisen war alles dabei . Ich und meine Familie lieben die indische Küche und den Duft der typischen Gewürze.

Ich wusste immer , dass indische Gerichte bisweilen recht aufwändig sind, weil manches vorher mariniert werden muss und extra Zeit erfordert oder Vorlauf von ein paar Stunden.
Außerdem dachte ich, dass man noch dazu mindestens 50 Gewürze oder Zutaten benötigt.

Aber dass etliche phantastische Gerichte selbst im normalen Alltag “machbar “ sind und in ca. 30 Minuten so gut wie fertig, habe ich nicht für möglich gehalten.

Vor längerer Zeit hat meine große Tochter dann mal ein Butter chicken zubereitet,
nach einem einfachen Rezept aus dem Internet.
Das habe ich selbst nachgekocht und beschlossen, mich für den Alltag doch einmal auf die Suche nach einfachen, gerne auch vegetarischen oder veganen indischen Gerichten zu machen.

Vor einem Monat bin ich zum ersten Mal auf Deiner Seite gelandet und habe beschlossen , mit dem Ausprobieren zu beginnen.

In der letzten Woche gab es das tolle vegane Blumenkohlcurry mit Blattspinat, bei dem der marinierte Blumenkohl den Ausschlag gibt.

Heute gab es das Curry mit Kichererbsen und ebenfalls Blatt Spinat und Kokosmilch.

Beide Male stimmte Deine Zeitangabe. Wie gut , wenn man die Zeit zum Kochen genau einplanen muss.

Meiner Tochter und mir hat es sensationell gut geschmeckt. Trotz ähnlicher Gewürze waren beide Gerichte doch so anders👍. Beide habe ich für zwei Tage gekocht und weiß, dass das heutige Essen morgen ebenso gut schmeckt, wie in der letzten Woche das Blumenkohlcurry.

Die nächsten Gerichte von Dir warten nun schon auf uns.

Das Marsala Toast Deiner Mutter steht auf der Warteliste ganz oben, vielleicht mit dem Minze Dip?

Dann ist mal wieder ein Curry mit Huhn an der Reihe …Tikka Marsala und Chicken Korma müssen einfach bald mal auf den Tisch .

So werde ich fortan nahezu wöchentlich eines Deiner Rezepte kochen. Bin sehr gespannt.

Da es bald mal wieder Nudeln , aber anders als bisher sein sollen, bin ich bei den TahinNudeln fündig geworden. Das Sesammus habe ich schon gekauft.

Fazit:
Deine Seite ist eine Bereicherung und ermöglicht es , im Alltag mit wenig Aufwand indisch zu kochen und in wenig Zeit phantastische Essen zu kredenzen.

Deine Fotos, auch die mit den Zutaten sind eine tolle Hilfe und machen Appetit .
Die Zutatenliste und die Anzahl der Zutaten sind ebenfalls alltagstauglich.

Und die nicht indischen Gerichte heben sich teils sehr ab und setzen neue Anreize.

Meine Tochter ist schon sehr gespannt, was es kommende Woche Neues von Shibas Rezepten auf unserem Teller gibt . Und selbst ich, die schon immer lieber gegessen als gekocht hat , hat beim Kochen Deiner Gerichte Freude dabei .

Wir hoffen, dass diese Seite mit Deinen Anregungen noch ganz lange begleitet und zugänglich ist . ( auf Insta bin ich nämlich nicht )

herzliche und begeisterte Grüße
von Viktoria und Theresa

Sabine
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Liebe Shiba,
ich habe gestern dieses Rezept zum ersten Mal nachgekocht und es schmackt sagenhaft lecker!!!
Es war einfach, Deiner Anleitung zu folgen, das einzige, was nicht gepasst hat, war die angegebe Zubereitungszeit – insgesamt habe ich rund eine Stunde benötigt. Vielleicht werde ich ja noch schneller;) Dazu gab es Basmatireis, wird auf jeden Fall wieder gekocht!

Aynur
1 Jahr zuvor

Nach gekocht meinte ich.

Aynur
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Ich habe dieses Rezept heute nachgekocht. Es war soooo lecker. Sogar meine Kinder haben es voll gerne gegessen obwohl die sonst nicht so gerne Gemüse essen. Ich hatte auch Reis dazu gemacht. Einfach nur lecker. Ich bin echt begeistert von den Rezepten. Ich habe schon so einiges nachgeholt.

Rena
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Nachdem ich das rezept ein Mal gekocht habe musste ich es noch 2 weitere Male kochen. Es ist so lecker. Meine 16 Monate alte Tochter hat es genauso verschlungen wie ich. Tolles rezept!

Silke
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Gestern habe ich die Seite entdeckt – heute fleißig eingekauft und gleich das Curry probiert: was soll ich sagen: Einfach nur lecker! Fantastisch- danke für die tollen Rezeptideen

Silke
1 Jahr zuvor
Reply to  Shiba

Vielen Dank, das wünsche ich auch! Gerade bin ich dabei, Manchurian auszuprobieren (ich habe die kommende Tage mit deinen Rezepten geplant)..ich hoffe es gelingt mir..

PS: ich freue mich schon, wenn man ab Oktober dein Kochbuch wieder bestellen kann

Liebe Grüße

Ingrid
1 Jahr zuvor

Habe das Blumenkohl Spinat Curry gekocht, es schmeckt sehr gut,nein mann war auch sehr begeistert. Dieses Gericht wird es noch oft geben.

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks