HeaderSK
HeaderSK

Auberginen-Pasta ohne Sahne (VEGAN) – 30 Minuten super lecker!

Diese Auberginen-Pasta hat, die letzten Monate, ganz schön viele Besucher auf meiner Seite gelockt – und das völlig zurecht! Diese Pasta ist nicht nur super lecker, sondern auch noch besonders cremig. Und das komplett ohne Sahne und Käse. Das Rezept ist also auch noch Vegan (ohne ein Gefühl von Verzicht!) 

Cremige Auberginen-Pasta ohne Sahne – Wie geht das?

Ganz einfach! Statt Sahne habe ich hier Kokosmilch verwendet. Und zwar in Kombination mit Tomatenmark, Zwiebel und viel Knoblauch. Das hat den Vorteil, dass der Geschmack von Kokosmilch (obwohl Kokosmilch drin ist) gar nicht so stark im Vordergrund steht. Außerdem habe ich die Auberginen vorher gesalzen um sie zu entwässern. Das hat den Vorteil, dass sie später beim Braten weniger Fett aufsaugen und besonders mild im Geschmack sind. Für dieses Rezept habe ich die Auberginen auf unserem geliebten Tischgrill von beiden Seiten gebraten. Dadurch werden sie besonders weich, cremig und unglaublich lecker – einfach nur ein Traum!

Auberginen-Pasta

Die Zutaten auf einem Blick

  •  Auberginen
  • Salz zum entwässern für die Auberginen 
  • Olivenöl zum Bestreichen für die Auberginen-Stückchen
  • Für die Soße: 
  • etwas Öl zum Anbraten
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehen 
  • Tomatenmark
  • Kokosmilch
  • Pasta deiner Wahl, hier: Penne
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver, italienische Kräuter

Die Schritt-für-Schritt Anleitung

  • Die Auberginen in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden auf ein großes Blech legen, mit Salz von beiden Seiten bestreichen und 5-10 Minuten ruhen lassen, zum Entwässern.
  • Dann die Auberginen mit einem Papiertuch trocken tupfen, mit Olivenöl und etwas Paprikapulver bestreichen, auf einem Tischgrill von beiden Seiten Grillen und zur Seite legen für später.
  • Nudeln nach Packungsbeilage kochen. Etwas Pastawasser zur Seite legen für die Soße später.(ca. 200 ml). 
  • Das Öl in einer tiefen Pfanne (oder Topf) erhitzen, die Zwiebeln und Knoblauch darin auf mittlere Hitze anschwitzen.
  • Tomatenmark dazugeben und weitere 2 Minuten anbraten.
  • Mit ca. 100-150 ml Pastawasser und Kokosmilch ablöschen 
  • Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.
  • Mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten auf niedrige Stufe köcheln lassen. Damit sich alle Aromen entfalten können. .
  • Am Schluss Die Auberginen vorsichtig mit den Nudeln in der Soße unterheben, abschmecken und genießen. 
Auberginen-Pasta

Auberginen in Backofen statt braten?

Falls du die Auberginen nicht braten möchtest, dann kannst du sie auch vorher im Backofen zubereiten. Dafür die Auberginen mit Olivenöl bestreichen und im Backofen backen, bis sie weich sind. Ich habe schon beide Varianten ausprobiert. Beides funktioniert, aber die Variante auf dem Tischgrill schmeckt deutlich besser! 

Tipps und Anmerkungen​

  • Falls sich die Soße während dem Kochen reduziert, kannst du immer wieder mehr Pasta-Wasser dazugeben. Die Stärke im Nudel-Wasser verleiht der Soße eine cremige Struktur.
  • Statt Auberginen passen hier Zucchini und/oder Paprika auch sehr gut.
  • Falls du keinen Tischgrill hast, kannst du die Aubgerginen auch in einer Pfanne von beiden Seiten vorher braten oder im Backofen bei Ober-Unterhitze bei 200 Grad vorbacken. 

3 weitere Rezepte von mir

Dir gefällt meine Auberginen Pasta? Dann habe ich hier 3 weitere Rezepte mit Auberginen für dich. Ich bin mir sicher, diese werden dir auch gefallen: 

Wie findest du die Auberginen Pasta?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

Schöne Grüße

Unbenanntes Projekt 23
Auberginen-Pasta

Cremige Auberginen-Pasta ohne Sahne!

Diese Auberginen-Pasta ist nicht nur super lecker, sondern auch noch besonders cremig und das komplett ohne Sahne und Käse, also auch noch: Vegan ohne Verzicht!
5 from 9 votes
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland, Indien, Italien, Pakistan
Portionen 4 Personen
Kalorien 773 kcal

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

Für die Auberginen:

  • 3 mittelgroße Auberginen
  • 2 gehäufte TL Salz
  • ca. 70 ml Olivenöl zum bestreichen später (oder backen)

Für die Soße:

  • etwas Öl zum Braten
  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 4 kleine Knoblauchzehen gehackt
  • 5 EL Tomatenmark alternaiv: 2 Tomaten gewürfelt.
  • 350 ml Kokosmlich
  • 500 g Penne
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL italienische Kräuter
  • ½ TL Chilipulver optional

Anleitungen
 

  • Die Auberginen in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden auf ein großes Blech legen, mit Salz von beiden Seiten bestreichen und 10 Minuten ruhen lassen, zum Entwässern.
  • Dann die Auberginen mit einem Papiertuch trocken tupfen, mit Olivenöl und etwas Paprikapulver bestreichen, auf einem Tischgrill von beiden Seiten Grillen und zur Seite legen für später. Alternativ in einer Pfanne braten oder im Backofen vorbacken.
  • Penne nach Packungsbeilage kochen. Das Pasta-Wasser nicht wegschütten, ca. 200ml herausnehmen für später.
  • Das Öl in einer tiefen Pfanne (oder Topf) erhitzen, die Zwiebeln und Knoblauch darin auf mittlere Hitze anschwitzen.
  • Tomatenmark dazugeben und weitere 2 Minuten anbraten.
  • Mit ca. 100-150 ml Pastawasser und Kokosmilch ablöschen.
  • Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.
  • Mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten auf niedrige Stufe köcheln lassen. Damit sich alle Aromen entfalten können.
  • Am Schluss Die Auberginen vorsichtig mit den Nudeln in der Soße unterheben, abschmecken und genießen. 

Shibas Notizen

  1. Falls sich die Soße beim Kochen zu stark reduziert, kann immer wieder Pasta-Wasser nachgegossen werden.
  2. Statt Auberginen passen hier Zucchini und/oder Paprika auch sehr gut.
  3. Falls du keinen Tischgrill hast, kannst du die Aubgerginen auch in einer Pfanne von beiden Seiten vorher braten. 

Nährwerte

Calories: 773kcalCarbohydrates: 96gProtein: 18gFat: 36gSaturated Fat: 18gPolyunsaturated Fat: 3gMonounsaturated Fat: 13gSodium: 225mgPotassium: 491mgFiber: 4gSugar: 4gVitamin A: 303IUVitamin C: 1mgCalcium: 44mgIron: 5mg
Keyword Auberginen Pasta, cremige pasta ohne sahne, Vegane pasta
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Lena
2 Monate zuvor

5 Sterne
Sehr leckeres Rezept, hab ich schon des öfteren gekocht und immer gutes Feedback bekommen, danke dafür 🙂

Admin
Shiba
2 Monate zuvor
Reply to  Lena

Hallo liebe Lena,

vielen Dank für dein Feedback! Das freut mich sehr:-)

Liebe Grüße
Shiba

Martha Maria
4 Monate zuvor

5 Sterne
Bin sehr begeistert….tolle Rezepte….Dankeschön 😘

Admin
Shiba
4 Monate zuvor
Reply to  Martha Maria

Hallo liebe Martha,

das freut mich vielen Dank für dein Feedback:-)

Irene
4 Monate zuvor

5 Sterne
Danke für diesen leckeren Rezept! Wir lieben Auberginen dazu noch in Curry-Soße mega lecker!!! Lecker und schnell zubereitet, das kann auch mein Mann kochen! Es wird mit sicherheit öfter bei uns geben!

Admin
Shiba
4 Monate zuvor
Reply to  Irene

Hallo liebe Irene,

vielen Dank für dein Feedback, das freut mich sehr! Liebe Grüße an euch und schönen Abend noch.

Shiba 🧡

Ilka
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Super lecker!! Habe es schon öfter gekocht.
Im Rezept ist allerdings die Reihenfolge etwas durcheinander geraten. Man kann doch erst Nudelwasser zur Soße geben, wenn man die Nudeln gekocht hat. bzw. kocht. Im Rezept ist es etwas irreführend 😉

Sandra
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Sehr lecker, Auberginen mögen wir alle gerne. Ungewöhnliche Kombi mit Kokosmilch und Tomaten und italienischen Kräutern aber der Geschmack überzeugt! Wir hatten einen Rest und aufgewärmt war die Sauce fast noch besser! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rumeysa
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Mega lecker! Auch meinen Mann hat es richtig gut geschmeckt und sogar den Kindern! 🙂 Werden es auf jeden Fall wieder kochen. Dankeschön für das leckere Rezept

Chris
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Ich habe dem Rezept noch frischen, geriebenen Ingwer und zum Schluss geriebene Zitronenschale hinzugefügt. Perfekt👌🏽🤩

Gabi
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Sehr lecker. Gibt es wieder. Auberginen aus dem Garten habe ich noch einige.

Katharina Dworak
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Sehr lecker! Habe erst zaghaft mit der Kokosmilch begonnen, weil ich mir die Kombi mit den Italienischen Gewürzen nicht vorstellen konnte, aber hat mich überzeugt.

Katja
2 Jahre zuvor

Sehr, sehr lecker! Ich liebe Aubergine und das ist mal ein Rezept, das nicht gar so lange Arbeitszeit hat.

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks