HeaderSK
HeaderSK

Aloo Kofta (Kartoffel-Hackbällchen Curry)

Aloo Kofta (Kartoffel-Hackbällchen Curry) gehört in der  pakistanischen und indischen Küche,  eigentlich zu den Klassikern wie Biriyani, Pilau oder Chicken Curry. Aloo Kofta ist aber  in Europa nicht so bekannt. Deshalb wird es jetzt höchste Zeit, dieses Gericht endlich mal vorzustellen.  Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinem Rezept 🧡.

Aloo Kofta – Was ist das?

Aloo bedeutet “Kartoffel” und Kofta  “Hackfleischbällchen”. Bei uns sagt man zu diesem Gericht auch: Aloo or Kofto ka Salan, übersetzt würde es bedeuten: Ein Curry aus Kartoffeln und Hackfleischbällchen. Für mich persönlich ist die Soße zu Aloo Kofta das Highlight. Diese kommt hier komplett ohne Soßenbinder und Sahne aus. Für die Konsistenz und Geschmack sorgen hier die 3-4 pürierten Zwiebeln! Jap ihr habt richtig gelesen, so viele Zwiebeln und das ist auch richtig so, also bitte nicht weniger :-).  Sonst habt ihr eine sehr geschmacklose und zu dünne Soße und das wollen wir natürlich nicht.

Was isst man zu Aloo Kofta?

Aloo Kofta kann man mit Roti, Naan oder einfach mit Basmatireis essen. Aloo Kofta wird sehr gerne an besonderen Einladungen (Dawat) serviert. Meine Mama hat es sehr selten an einem gewöhnlichen Tag gekocht. Es war das Gericht, das einfach unbedingt auf dem Tisch gehört wenn man Gäste erwartet. Und natürlich umgekehrt, wenn wir mal zu Besuch waren wurde Aloo Kofta zu 90% immer mit serviert.

Hackbällchen (Aloo Kofta)

Aloo Kofta Rezept –  Zutaten auf einem Blick

Für die Hackbällchen:

  • 500 gRinderhackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • etwas frische Petersilie
  • Gewürze: Koriander-, Paprika-, Chilipulver, Garam Masala, Salz

Für die Soße: 

  • Öl zum Anbraten
  • 3 Zwiebeln (püriert)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwerstück
  • 3 Tomaten 
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • Wasser
  • Gewürze: Jeera (Kreuzkümmelsamen), Chili-, Korianderpulver, Kurkuma, Salz & Pfeffer 
  • etwas frischer Koriander
Hackbällchen Kartoffel Curry (Aloo Kofta)

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Schritt 1: Vorbereitungen: 
    Die Zwiebeln abziehen und in einem Foodprocessor zu einer Paste mixen (Alternativ klein hacken).  Die Tomaten ebenfalls pürieren oder fein hacken. Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser zu einer Paste stampfen. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. 
  • Schritt 2: Die Hackbällchen (Kofta). Alle Zutaten für die Bällchen in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Die Hände anfeuchten und kleine Bällchen formen. Öl in einem Topf erhitzen und die Hackbällchen rundherum anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen für später.
  • Schritt 3: Die Soße (Salan).
    Im selben Topf die pürierten Zwiebeln dazugeben und anschwitzen. Die Knoblauch-Ingwer-Paste hinzufügen und weitere 1-2 Minuten anschwitzen. Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und kurz mitschmoren.
  • Schritt 4: Kartoffeln dazugeben (Aloo).
    Mit Tomaten ablöschen. Die Kartoffeln dazugeben und alles rundherum scharf anbraten. Nach Geschmack salzen und mit etwa 1,5 Liter Wasser ablöschen (Je nach Bedarf mehr oder weniger). Einmal aufkochen lassen, dann mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind.
  • Schritt 5: Zusammenführen.
    Die Hackfleischbällchen vorsichtig dazugeben und mit geschlossenem Deckel weitere 5-10 Minuten köcheln lassen. Mit frischem Koriander und etwas frisch gemahlenem Garam Masala toppen und genießen.
Hackbällchen (Aloo Kofta)

Wie findest du mein Aloo Kofta Rezept?

Wenn du das Rezept ausprobiert hast würde mich Deine Meinung sehr interessieren. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar hier darunter oder lass mich über Instagram wissen wie Du dieses Rezept findest. Ich freue mich immer über Lob, weitere Tipps und freundliche Kritik.

3 weitere Rezepte von mir

Dir gefällt mein Aloo Kofta Rezept? Dann habe ich 3 ähnliche Rezepte. Ich binmir sicher, diese werden dir auch gefallen:

Hackbällchen (Aloo Kofta)

Hackbällchen Kartoffel Curry

Aloo Kofta (Kartoffel-Hackbällchen Curry) gehört in der  pakistanischen und indischen Küche,  eigentlich zu den Klassikern wie Biriyani, Pilau oder Chicken Curry. Aloo Kofta ist aber  in Europa nicht so bekannt. Deshalb wird es jetzt höchste Zeit, dieses Gericht endlich mal vorzustellen.  Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinem Rezept 🧡.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
5 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Indisch, orientalisch, pakistanisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 363 kcal

Ausrüstung

1 kleiner Foodprozessor Link dazu siehe unter "Werkzeuge"

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

Für die Hackbällchen:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 50 g frische Petersilie glatt
  • 1 Ei

Gewürze für die Bällchen:

  • 2 TL Korianderpulver
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Garam Masala
  • Salz nach Geschmack

Für die Soße/Salan:

  • neutrales Öl zum Anbraten
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwerstück
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • Wasser nach Bedarf (ca. 1-2 Liter)

Gewürze für die Soße:

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen (optional)
  • 1-2 TL Chilipulver
  • 2 TL Korianderpulver
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Salz nach Geschmack

Sonstiges:

  • 1 Handvoll frischer Koriander

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Die Zwiebeln abziehen und in einem Foodprocessor zu einer Paste mixen (Alternativ klein hacken).  Die Tomaten ebenfalls pürieren oder fein hacken. Knoblauch, Ingwer schälen und in einem Mörser zu einer Paste stampfen. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden.

Die Hackbällchen(Kofta):

  • Alle Zutaten für die Bällchen in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Die Hände anfeuchten und kleine Bällchen formen.
  • Öl in einem Topf erhitzen und die Hackbällchen rundherum anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen für später.

Die Soße (Salan)

  • Im selben Topf die pürierten Zwiebeln dazugeben und anschwitzen. Die Knoblauch-Ingwer-Paste hinzufügen und weitere 1-2 Minuten anschwitzen.
  • Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und kurz mitschmoren. und mit Tomaten ablöschen.
  • Die Kartoffeln dazugeben und alles rundherum scharf anbraten.
  • Nach Geschmack salzen und mit etwa 1,5 Liter Wasser ablöschen (Je nach Bedarf mehr oder weniger).
  • Einmal aufkochen lassen, dann mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln durch sind.

Zusammenführen & Servieren:

  • Die Hackfleischbällchen vorsichtig dazugeben und mit geschlossenem Deckel weitere 5-10 Minuten köcheln lassen.
  • Mit frischem Koriander und etwas frisch gemahlenem Garam Masala toppen und genießen.

Shibas Notizen

  • Die Hackfleischmischung kann man für ca. 20-30 Minuten im Kühlschrank stellen, sodass sich die Bällchen später besser formen lassen (optional).
  • Die Wassermenge kann hier nach Geschmack angepasst werden. Ich empfehle, zuerst mit weniger Wasser zu beginnen.
  • Falls die Soße doch zu flüssig erscheint, kann man sie mit einer Kichererbsenmehl-Wasser-Mischung noch binden.
  • Die Garzeit der Kartoffeln hängt natürlich auch von der jeweiligen Sorte ab und wie groß/dick man sie geschnitten hat.

Nährwerte

Calories: 363kcalCarbohydrates: 6gProtein: 24gFat: 26gSaturated Fat: 10gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 11gTrans Fat: 2gCholesterol: 130mgSodium: 220mgPotassium: 541mgFiber: 2gSugar: 2gVitamin A: 1604IUVitamin C: 21mgCalcium: 61mgIron: 4mg
Keyword Aloo Kofta, Hackbällchen
Hat dir das Rezept geschmeckt? Möchtest du noch mehr davon, direkt zu dir nach Hause?Hol dir jetzt mein Kochbuch
Teile das Rezept per...

Hinterlasse mir einen Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Recipe Rating




2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Anna G.
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Ich bin schon gespannt, werde es morgen gleich ausprobieren! Die Kombination klingt ganz nach meinem Geschmack. Das Malai Kofta hat mir und meinem Mann auch schon sehr gut geschmeckt.

Das könnte dir auch gefallen

Shiba Profilbild

 Hi, ich bin Shiba

Ich freue mich, dass du hier bist. Meine Gerichte sind sehr inspiriert von den Kochkünsten meiner Mutter, die aus Pakistan stammt. Genauso stelle ich hier palästinensische Gerichte vor, die ich von der Familie meines Mannes kennengelernt habe. Du findest hier also viele Gerichte aus 1001 Nacht

Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern und nachkochen. 

Newsletter

Jeden Monat
kostenlose EBooks